Frauen die flirten wollen

mann sucht behinderte frau

Donnerstag, 16.08.2012   12:05 Uhr


Massageöl, Federboa, Kondome. Wenn Deva Bhusha Glöckner ein "Date" hat, liegen diese Dinge immer griffbereit. Date - so nennt sie die Treffen mit ihren Kunden. Glöckner ist als Prostituierte registriert. Sie selbst aber nennt sich Sexualbegleiterin. Und auch ihre Kunden sind keine gewöhnlichen Freier. Glöckner trifft in ihrem Münchner Studio zum Beispiel geistig Behinderte, Spastiker, Rollstuhlfahrer. Wer ein Treffen mit der 43 Jahre alten Frau bucht, kauft kein Paket.

Titelbild

Mehr dazu im SPIEGEL

Heft 29/2012

Samuel Koch und Philippe Pozzo di Borgo über Einsamkeit, Lebensmut und Behindertenwitze

Glöckner, eine zierliche Frau mit wilden blondierten Haaren und neugierigen Augen, bietet vielmehr eine Begegnung an, bei der vorher nicht ganz klar ist, was passiert: kuscheln, anfassen, massieren - und manchmal auch Sex.

Glöckner hat sich von Lothar Sandfort ausbilden lassen. Er betreibt seit Mitte der neunziger Jahre im niedersächsischen Trebel eine Ausbildungsstätte für Sexualbegleiter - bis heute die einzige in Deutschland. Den Anstoß dazu gab sein eigenes Schicksal: Mit 20 Jahren hatte Sandfort einen Unfall, seitdem ist er querschnittsgelähmt.

Bordelle sind meist keine Alternative

"Ich trauerte darum, kein Gefühl mehr in meinem Penis zu haben. Aber ich wollte nicht in dieser Trauer versinken und suchte nach neuen Formen der Sexualität", sagt der Diplom-Psychologe. Die Ausbildung an seinem Institut für Selbst- Bestimmung Behinderter (ISBB) haben bislang 40 Personen absolviert, fast ausschließlich Frauen.

Wer Sexualbegleiterin werden will, muss sechs Erotik-Workshops besuchen. Bei diesen Wochenenden bringt Sandfort Menschen mit Behinderung und Sexualbegleiterinnen in spe zusammen. Es ist "learning by doing": Erotischer Abend, Berührungsspiele und erste Dates. Sandfort berechnet nichts für die Ausbildung. Ihm geht es um eine Mission, nicht um Profit.

Deva Bhusha Glöckner begleiteten Berührungsängste, als sie in Trebel zum ersten Treffen ging. Es war für sie der erste sexuelle Kontakt mit Behinderten. Für viele Behinderte ist sie der erste sexuelle Kontakt überhaupt.

Einen Partner finden? Intim sein? In Wohnheimen für Behinderte ist das oft schwierig. Mehrbettzimmer lassen keinen Platz für Intimsphäre, mancher Pfleger ist überfordert, wenn sich die Hose eines Bewohners plötzlich im Schritt beult. Auch Bordelle sind meist kein Ausweg. Der Puffbesuch scheitert an unüberwindbaren Treppenstufen oder am Türsteher. Schafft ein Behinderter es doch hinein, weiß die Prostituierte nicht immer mit ihm umzugehen: Wie einen Kunden aus dem Rollstuhl heben? Was tun bei einem epileptischen Anfall?

Glöckner hat diesen Umgang gelernt. Was mit Körperbehinderten oft einfacher ist, weil sie ihre Wünsche klar formulieren können, ist bei geistig Behinderten heikler. Glöckner muss vorsichtig sein, Körpersprache deuten. Hundertprozentig sicher ist sie sich nicht immer.

"Die Energie muss stimmen"

Bei ihren Treffen bleibt es meist nicht beim bloßen Anschauen. Ob es aber wirklich zum Geschlechtsverkehr kommt, entscheidet die Sexualbegleiterin erst während des Dates: "Die Energie muss stimmen. Das ist der Unterschied zur, dort bestimmt der Freier, was passiert." Stimmt die Energie nicht, bricht Glöckner das Treffen ab. Zum Beispiel bei einem jungen Mann, der glaubte, das Date würde so ablaufen, wie er es aus Pornofilmen kennt.

Genau diese Unsicherheit für die Kunden kritisieren Gegner der Sexualbegleitung. Peter Wehrli etwa, Geschäftsleiter des Zentrums für selbstbestimmtes Leben in Zürich und selbst Rollstuhlfahrer, sagt: "Wer 90 Euro zahlt, muss auch wissen, was er dafür bekommt." Unter Umständen macht die Sexualbegleiterin ihren Kunden heiß und lässt ihn dann sitzen. Für Wehrli ist das inakzeptabel. "Sexualbegleitung dieser Art stempelt Behinderte als Sonderfälle ab. Krass ausgedrückt ist das therapeutische Sperma-Entleerung." Viel wichtiger sei die Öffnung der herkömmlichen Prostitution für Menschen mit Behinderung.

Viele Behindertenverbände und Beratungsstellen jedoch halten die Sexualbegleitung für ein gutes Angebot, das allerdings noch äußerst klein ist: Bundesweit arbeiten derzeit gerade einmal sieben Sexualbegleiterinnen.

Zudem können sich die wenigsten Menschen mit Behinderung derlei Dienste überhaupt leisten. Beispiel: Einem 25 Jahre alten Rollstuhlfahrer, der in einer Behindertenwerkstatt arbeitet, bleiben pro Monat lediglich 92 Euro Taschengeld. Glöckner nimmt 90 Euro für eine Stunde Zärtlichkeit. Meistens melden sich die Behinderten selbst, um einen Termin auszumachen. Diejenigen, die nicht sprechen können, schreiben ihr eine E-Mail. In seltenen Fällen vermitteln Eltern oder Betreuer.

"Viele der jungen Männer wollen einfach mal eine nackte Frau sehen. Dann leg ich mich manchmal auch einfach auf den Tisch und lass' sie gucken", sagt Glöckner.

Hallo Community,

ich habe schon öfter in Foren gepostet weil ich es nicht schaffe eine Freundin zu finden. Seit 7 Jahren sitze ich im Rollstuhl nach einem Motorradunfall. Ich kann mit der Behinderung sehr gut umgehen d.h. ich verfalle nicht oder äusserst selten in Deprie (2 mal im Jahr). Wenn ich eine Frau kennenlerne dann habe ich schon sämtliche Möglichkeiten probiert, von "ICH Selbstsein, Macho, A......loch sein" oder ganz einfach nett und bemüht sympathisch zu sein.

In schöner Regelmäßigkeit bekomme ich Körbe die ja an allem liegen bloß nicht am Rollstuhl. Erst letztens habe ich für eine Frau kennengelernt, hab sie zu mir eingeladen und hab für sie gekocht. Das Ergebnis war das sie zur zeit keine Beziehung möchte, aber eine Woche später ist sie überglüklich weil sie den Mann fürs Leben gefunden hat. Versteht mich nicht falsch, es könnte jetzt jemand auf die Idee kommen das es Einzelgeschichten sind. Das muß ich aber leider entschieden verneinen, im Gegenteil es passiert regelmäßig.

Ich habe extra einen Fotografen angagiert der von mir ein paar vorteilhaftere Bilder macht die ich in die verschiedenen Flirtportale stellen kann. Am Anfang wenn sie meine Bilder sehen sind sie sehr interessiert, hören sie (ich versuche den Zeitpunkt genau und feinfühlig abzupassen) das ich querschnittgelähmt bin, schlafen die Kontakte ein oder werden abprupt abgerochen. Selbst in Handicap-Love ist es mittlerweilen so das ich die Frauen in der Näheren Umgebung durch habe -> ohne Ergebnis.

Das Problem der Einsamkeit ist sogar schon so schlimm geworden das es sogar meinen Großeltern auffällt. Deren Lösung dazu wäre das ich mir eine Frau aus Thailand oder von weiß ich von welcher Insel ich mir Eine kaufen soll. (Damit sich die Eltern einen Wasserbüffel kaufen können?!?!)

Im Supermarkt neulich sah ich eine von diesen Schickimickietussn (solche die ich vor dem Unfall zu genüge hatte). Sie sah mich an als ob mann sucht behinderte frau sie gerade in eine Hundetretmine aus dem Park getreten wäre.

Das ich jemals eine Frau finde die vielleicht einmal mehr ist wie eine Lebensabschnittsgefährtin und sie es nicht gerade nur auf mein Geld abgeshen hat, habe aufgebeben. Mittlerweilen ist das Problem schon sogar so schlimm geworden das ich Frauen hasse, hasse für das was sie mir ständig antun, oder eben nicht tun.

Und glaubt mir ich sehe nicht aus wie Quasimodo, habe viele Hobbys und reise nicht nur gerne, bei mir ist dabei auch action, aber den interessiert keine Frau wenn ein paar meter weiter ein gesunder Sunnyboy steht der ihr das blaue vom Himmel runterlügt und er sie hernach doch betrügt.

Danke fürs lesen ich wollte mir den Frust von der Seele schreiben auch wenn es alles nichts bringt, mit 31 Jahren die ich jetzt bin, sind meine Freunde und Bekannte alle verheiratetet. Da ergibt sich sich auch nichtsmehr....

Vielleicht sollte ich das mit den Frauen vergessen und alleine bleiben und bei sexuellen Bedürfnissen nur noch professionelle Frauen aufsuchen, die sind wenigstens ehrlich

...komplette Frage anzeigen

72

37 Antworten

PARTNERSUCHE GANZ GRUNDSÄTZLICH

  • Bitte bedenke, dass es wahnsinnig viele nette, ganz normale Singles gibt und ungeheuer viele von ihnen keinen Partner finden -- und das teilweise jahrelang. Partnersuche ist schwierig und ganz viele sind ungewollt Single. Ich habe mehrere gute Freunde, die richtig nett, intelligent, gut verdienend, normal aussehend sind und auch schon Jahre nach einer Freundin suchen. Irgendwas passt halt immer nicht, in die eine oder andere Richtung.
  • Bedenke außerdem, dass Online-Partnersuche für fast alle frustrierend und deprimierend ist und nur ganz selten zum dauerhaften Erfolg führt. Die Partnerbörsen machen wahnsinnig viel Werbung und erzeugen eine hohe Erwartungshaltung, aber ich kenne viele Kunden von Parship oder ElitePartner, die mehr als frustriert sind und dort jahrelang keinen Erfolg hatten.

ZU DEINEM TEXT

  • Mir fiel zunächst auf, dass Du schreibst "Wenn ich eine Frau kennenlerne dann habe ich schon sämtliche Möglichkeiten probiert" -- das ist falsch und kontraproduktiv. Spiele keine Rollen, verstelle Dich nicht, sei einfach ganz authentisch und Du selbst. Verstellen fällt immer super schnell auf, und wenn es nur unbewusst als falsche Schwingungen wahrgenommen wird.
  • Als zweites fiel der Satz auf "Körbe die ja an allem liegen bloß nicht am Rollstuhl." -- Tja, das wird ganz oft wahr sein und ganz oft falsch. Ich habe auch mal Online-Dating gemacht und habe mich mit wirklich vielen Frauen getroffen und keine hat mein Herz berührt. Obwohl viele toll aussagen, nett waren oder irgendwie rein formal gepasst hätten. Es kann also wirklich stimmen, dass der Funke einfach nicht überspringt. Die Chance, dass es wirklich passt, liegt laut Studien nur bei etwa 1:100, wenn man altersmäßig und vom sozialen Hintergrund schon mal passt.
  • Andererseits stimmt es gewiss, dass sich viele ein Leben mit einem Rollstuhlfahrer nicht vorstellen wollen. Sie müssten sich schon richtig krass verlieben, damit sie das wagen. Und richtig krasses Verlieben passiert halt selten, schon gar nicht bei ein oder zwei Dates einfach mal so nebenbei, sondern fast immer nur durch gemeinsame Erlebnisse und auch dann nur, wenn es richtig gut passt.
  • Drittens fiel der Satz auf "Am Anfang wenn sie meine Bilder sehen sind sie sehr interessiert, aber" und ich muss hier sagen, das ist auch die klar falsche Strategie von Dir. Das ist Täuschung, das ist richtig Mist. Gerade online kannst Du Dir solche Enttäuschungen ersparen, wenn Du gleich ins Profil hineinschreibst, dass Du querschnittgelähmt bist und auch Bilder machen lässt, die Dich aktiv mit Rollstuhl zeigen, z.B. in der Natur oder beim Rollstuhlsport. Wen ein Rollstuhl nicht stört, der schreibst Dich trotzdem an und alle andere hast Du gleich ausgesiebt. Es ist eine Illusion zu glauben, Du könntest jemanden online kennenlernen und erst später ein dermaßen wichtige Information nachliefern.
  • Ganz ehrlich, ich möchte auch keine querschnittgelähmte Freundin haben. Das mag nicht politisch korrekt sein, aber es ist ehrlich. Ich liebe es zu tanzen, zu klettern, zu schwimmen, ich tobe fast täglich durch die Natur. Ich bin oft auf Kletter- und Abenteuerurlaub. Es würde einfach nicht zu mir passen. Natürlich darf man sich auch Gedanken um Sexualleben, Familiengründung oder Freizeitgestaltung machen. Genau danach sucht man sich unbewusst und bewusst doch auch Freundinnen aus -- ähnliche Interessen, Vorlieben, Gewohnheiten. Das ist erlaubt und normal und nicht böse.

RATSCHLAG

  • Vergiss Online-Partnersuche und verlagere Dich auf echte, reale Aktivitäten. Im Verein, beim Sport, bei ehrenamtlichen Engagement lernt man sich erheblich besser kennen, da dann die Persönlichkeit zählt, das Lächeln, der Humor, die Ausstrahlung. Dieser Tipp gilt für ALLE SINGLES und nicht für Dich als Behinderten. Online sind alle wahnsinnig wählerisch, gehen nach Stichworten, Attributen, Photos, aber im realen Leben zählen ganz andere Werte und man hat auch viel mehr Zeit, sich allmählich kennenzulernen, weil man sich nicht gleich gegenseitig als "Kandidat" oder "Beute" sieht, sondern einfach zufällig im gleichen Verein ist.
  • Gerade aber auch als Behinderter kannst Du viele Argumente gleich entkräften oder gar nicht erst aufkommen lassen, wenn man Dich aktiv und fröhlich kennenlernt. Es gibt mehr als genug Sportarten, die Du ausüben kannst. Als gibt mehr als genug Vereine, die sich über Deine Mitarbeit freuen würden. Wähle auch mal neue Hobbys, bei denen Du viele neue Menschen kennenlernen kannst. Selbst wenn Du dort erst einmal keine Partnerin kennenlernst, gestaltest Du Deine Freizeit unterhaltsam und bereichernd und entkrampfst endlich die Partnersuche.

Wenn man mit Gewalt eine Freundin/Partnerin sucht, so ist das zum Scheitern verurteilt. Zunächst mal Abstand gewinnen und den Kopf freimachen. Wenn man ungezwungen durchs Leben geht, kommt das von alleine.

Wenn ich jetzt sage, dass ich dich dich verstehen kann, dann höre bitte nicht auf zu lesen an dieser Stelle... vermutlich hast du das ja schon zig mal gehört.

Ich bin zwar nicht gehbehindert, aber ich habe - als ich mit Anfang 50 wieder auf der Suche nach einer neuen Beziehung war - jedem potentiell möglichen neuen Partner relativ früh ohne große Umschweife gesagt, dass ich schon lebenslang mit einem angeborenen Gerinnungsdefekt lebe. Eigentlich völlig unbemerkt damit lebe - aber "Zwischenfälle" wie bei einem Bluter sind eben nicht ausgeschlossen (alle paar Jahre, kaum einer bekommt das mit), ebenso regelmäßige Kontrollen und gelegentlich mal an den Tropf).

Das hat die Anzahl der "Interessenten" schon mal um mindestens 3/4 dezimiert.

Wenn dann die nächste Wahrheit kommt - erwachsener Sohn, Mitte 20, Autist, lebt im betreuten Wohnen und besucht mich viellleicht alle 4 Wochen mal ein WE lang oder ein paar Tage im Urlaub - der nächste Schwund...

Ich erzähle dir das hier, weil die Oberflächlichkeit der Menschen, was ihre Erwartung an den unkomplizierten, pflegeleichten Partner anbelangt, nicht nur bei dir auffällt.

Es gibt sie dennoch - die Menschen, die sich von so etwas nicht abschrecken lassen.

Verfall aber nicht in den Fehler, zu intensiv zu suchen oder jedes Mal zu erwarten, dass es sofort und hundertprozentig klappen muss. Das vermitelt so einen Eindruck, als würde man sich wer weiß wie verbiegen und verändern, nur damit der andere "anbeißt" oder bleibt.

Glaub mir, das funktioniert nicht. Im Gegenteil, es schreckt ab. Ich will ja einen Menschen auf Augenhöhe, einen, der sich annimmt, trotz Handicap, der sich seines Wertes als MENSCH bewusst ist.

Und lass den Menschen, denen du sympathisch bist, auch die Zeit, sich mit deinem Alltag und deiner Art, zu leben, vertraut zu machen. Da gibt es viele Berührungsängste und Unwissenheit, das braucht Zeit, die abzubauen und zu verstehen, dass auch du "ganz normal" deinen Alltag lebst, nur eben anders.

Eines will ich aber noch anhängen, auch wenn es schon einige hier angemerkt haben... wenn du deinen Frust auf alle Frauen ausweitest und irgendwie davon ausgehst, dass eh ALLE so sind, dann strahlst du das auch aus und verschreckst alle Frauen, die dich vielleicht nett und sympathisch und interessant finden (was ja erst mal ein guter Anfang ist).

Wenn dann nichts geht, hat es mit dir und deiner prinzipiellen Einstellung zu Frauen zu tun und nicht mit deinem Rollstuhl.

Ich wünsche dir alles Gute und dass du bald jemanden finden mögest

 12.03.2014, 00:34

Insgesamt kein übler Post. M.M.nach lesenswert. Der FS wird ja benachrichtigt, aber anderweitig wird er vielleicht von vielen übersehen, da 1.) schon viele da, 2.) dieser nun auf Seite 2...

Ich bin mit 16 vielleicht noch nicht unbedingt eine Frau und hoffe daher du liest das hier ohne mich zu hassen. Ich denke es ist leider so das die Leute eben erstmal schockiert sind wenn sie von deiner Beihnderung erfahren. Es ist etwas seltenes,man weiß zu wenig darüber und ach Gott könnte die ganze Beziehung dann kompliziert werden. Ich denke eine große ungeklärte Frage ist dann auch, "kann der mit Querschnittslähmung dann überhaupt...?". Da ist meiner Meinung nach durch die Medien auch mehr Information nötig.

Dein Text lässt darauf schließen das du (früher) eher objektiv geurteilt hast (Tussen etc.), jetzt bist du auf der anderen Seite und kommst bei der optischen Auswahl der anderen nicht weiter. Vielleicht suchst du nach dem falschen Typ Mensch? Ich kann mir durchaus denken dass, wenn man sich sonst mag usw., die Behinderung eine nebensächliche Rolle spielt. Vor kurzem wurde ja der Film "Gold" gezeigt, da habe ich auch gemerkt dass ich vorher eher so skeptisch war gegenüber Behinderungen (leider, ohne es zu wollen) und durch den Film wurden mir die Menschen dort immer symphatischer, einfach Characterlich.

Worauf ich hinaus will:

Viele lassen sich von der Optik täuschen oder von Vorurteilen. Wenn du wirklich mit jemandem auf einer Wellenlänge bist und ihr beide wollt, dann muss der andere merken dass diese Vorurteile unbegründet oder der "negative Effekt" längst nicht so groß ist. Klar möchte man immer lieber eine einfache Beziehung, aber wenn der richtige mensch dabei ist dann ist man auch bereit mal etwas Aufwand in Kauf zu nehmen.

Ich habe einen leichten Verdacht das du was Frauen angeht im Gespräch noch dieses Playerhafte hast. Vielleicht kann auch das ein Grund sein? Und wenn du jemanden kennenlernst, und dieser von der Behinderung erfährt und zurückweicht, dann zeig dass das nicht alles ist, zeig deine anderen Stärken, lass dir die Chance geben.

Ich weiß es hört sich vielleicht lächerlich an dass ich, halb so alt wie du jetzt meine Tipps geben zu können. Aber es stecken Erfahrungen dahinter oder Betrachtungsweisen die vielleicht neu sind und lieber mal zuviel geschrieben als zu wenig, oder?

Viel Glück auf jeden Fall!

 15.03.2014, 17:38

@EstherNele

Dankeschön. Muss sagen ich fühle mich auch älter, wenn auch zu jung für das derzeitige Abi ;)

 24.03.2014, 18:38

@rehlein48

Ja leider ;) Aber habe auch nur mit Älteren zu tun weshalb ich nicht unbedingt das geistige Niveau von Altersgenossen habe :)

Hey. Ich höre große Verbitterung in deinen Worten und befürchte, dass du diese anhäufst und eventuell nicht ganz unvoreingenommen ein neues Kennenlernen startest. Diese Frauen waren einfach nichts für dich Punkt. Wenn du was ernstes auf Flirtlines oder wo auch immer suchst, schreib gleich in deinem Profil von deinem Handicap. Was hast du zu verlieren? Du möchtest doch nicht darauf reduziert werden. Klar werden von früher 100 99 nicht mehr schreiben, aber die eine, die antwortet lohnt den nächsten Schritt. Hör auf zu suchen. Wer krampfhaft sucht wird nicht finden. Gehe deinen Hobbys nach und/oder such dir neue. Lerne andere Menschen mit Schicksalsschlägen kennen. Arbeite an deinem Selbstwertgefühl. Obwohl alles recht selbstbewusst klingt was du geschrieben hast, höre ich so hier und da Selbstmitleid heraus. Warum sonst geht dir die Tussi ausm Supermarkt nicht aus dem Kopf? Wie bemitleidenswert ist sie doch.

Ich hab bestimmt eine Stunde an diesem Text gesessen....klingt immernoch sehr nach Standardphrasen...besser gings leider zu dieser Uhrzeit nicht :-) Ich möchte einfach nur für alle Nicht-Tussen (wie mich :-P) ein Wort bei dir einlegen. LG

das problem ist das suchen, denke ich.

aus welchen gründen sind früher beziehungen bei dir beendet worden?

vielleicht willst du auch einfach zu viel... vielleicht hast du einfach das falsche beuteschema...

du meinst, bei dir liegts am rollstuhl, andere sind zu dünn, zu dick oder haben mit 31 schon eine glatze...

auch wenns für dich frust ist - mitleid kriegst du bei mir nicht.

mit sicherheit ist es manchmal nicht einfach zu unterscheiden, ob eine frau länger zu dir rüberschaut, weil du im rolli hockst, oder ob sie schaut, weil sie sich für dich interessiert.

hättest du lust, wieder motorrad zu fahren? ich kenne eine werkstatt, die angepasste umbauten macht... der besitzer sitzt seit einem motorradunfall im rollstuhl...

und sorry - WAS ist dir wichtig an einer frau? schliesslich solltest du dir nicht irgendeine an land ziehen, die zufällig übrig geblieben ist, sondern die, die wirklich zu dir passt. du darfst nämlich auch ansprüche stellen. gleiche augenhöhe ist angesagt...

ich finde mit 31 jahren bist du noch recht jung. miss dich nicht an freunden und bekannten, die jetzt alle familie haben - aber dir wird nichts weiter übrigbleiben, als deine fühler noch mal ein bisschen dort auszustrecken, wo nicht alles "besetzt" ist... es gibt doch wirklich reichlich möglichkeiten... fahr auf motorradtreffen, geh in bikerkneipen - whatever...

im internet wirst du deine traumfrau nicht treffen...

ein patentrezept gibts auch in freier wildbahn natürlich nicht. aber ich bin sicher, es liegt nicht an den rädern... ich denke, auch ohne die wärst du noch nicht in "festen händen"...

Hallo =)
Die Situation ist vielleicht nicht ganz die selbe, aber Problem und Verhalten sind sehr ähnlich:
Eine Freundin von mir ist lesbisch und dauerhaft verzweifelt auf der Suche nach Beziehungen. Dementsprechend stürzt sie sich dann auch verzweifelt auf jede Person die auch nur im Ansatz an einer Beziehung interessiert sein könnte. Und erdrückt diese Person mit ihrer Liebe... Die Beziehungen sind quasi direkt wieder um.
Und dann beschwert sie sich, dass es nie klappt und ich denke mir: krass, dass sie überhaupt so viele Personen kennen lernt. Aber sie sieht nur den negativen Teil.
Ich kenne dich nicht, aber du wirkst auf mich auch so, als würdest du dich durch eine Beziehung definieren.
Das ist der Fehler. Du musst lernen mit deinem eigenen Leben, alleine, völlig glücklich und zufrieden zu sein. Und das strahlst du dann aus. Und darauf stehen Frauen bzw. Menschen im allgemeinen.
Natürlich ist es schwer alleine durchs Leben zu gehen, wenn alle in deiner Umgebung glücklich vergeben sind. Aber du bist damit nicht alleine.
Jeder Mensch hat irgendwas, was eine Beziehung erschwert und seien uns nur die Altlasten aus vergangenen Beziehungen.
Das wird dir vermutlich jeder sagen, aber: du lernst genau dann jemanden kennen, wenn du überhaupt nicht damit rechnest.
Suche dir Hobbys. Auch mit Querschnittslähmung kann man noch Motorrad fahren, du kannst mit deinen Freunden in eine Bar oder so gehen (wenn du sagst du willst mal einen "Single"-Abend, klappt es vielleicht auch mal ohne die jeweiligen Partner?) und es gibt noch so viele andere Dinge, die du machen kannst.
Ich habe meinen momentanen Freund auch bei einem meiner Hobbys kennen gelernt und auch sonst durch Hobbys viele Freunde gefunden. Denn auch Freunde können helfen, dass man sich nicht einsam fühlt.
Und noch ein kleiner Tipp: versteife dich nicht darauf, dass es an deinem Rollstuhl liegt. Vielleicht wirkst du auf die Frauen eben sehr verkrampft auf der Suche nach einer Beziehung? Das stößt ab.
Suche vielleicht erst einmal nach anderen Gründen, die Frauen stören könnten.
Ich wünsche dir viel Glück beim glücklich werden und dann viel Spaß in deiner neuen Beziehung =)
Liebe Grüße
Ninielx3

Hallo...ich bin von der "anderen" Seite...ich bin seit etwa acht Monaten mit einem "Rollifahrer"zusammen. Ich sehe ihn nicht als "Behinderten", habe ich von Anfang an nicht getan, er kann halt nicht laufen. Mein Freund hat auch eine Spastik in beiden Händen und ist dadurch auch eingeschränkt. Diese körperliche Eingeschränktheit ist für mich kein Problem, es ist nach einer Weile und mit ein wenig Einfühlungsvermögen alles zu händeln. Viel schwieriger ist es, Menschen in ihrer ganzen Komplexität zu verstehen. Egal, ob körperlich eingeschränkt oder nicht.DU erwartest das von den Frauen, die du kennenlernst, bist aber selber nicht bereit, dich in irgendeiner Form in diese einzufühlen.

Hallo,

vielleicht ist es nicht gerade ratsam in Internet-Foren nach einer Frau zu suchen? Die erwartungen sind vielleicht nicht so hochgreifend, wenn man sich im realen Leben begegnet, da man dann gelich weiss, was los ist!

Warum machst Du nicht einfach eine Sportart, die man mit Nichtbehinderten zusammen ausüben kann?

Oder besuch mal einen Kochkurs, denn Du scheinst ja schon einigermaßen kochen zu können!

Wie sieht es mit deinem Kumpels aus? Kümmern sie sich noch um ich oder haeben sie sich alle komplett von Dir verabschiedet? Geh doch einfach mal raus! Shoppen gehen, Essen gehen, VHS-Kurse machen, zum Friseur, denn auch dort könnte Dir die Richtige über den Weg laufen!

Du wurdest durch deinen Unfall jaMitten aus dem Leben gerissen! Warst bestimmt eine kleine Rampensau und hast viel Spaß gehabt! Ich weiss auch, dass Du bestimmt lange Zeit im Krenkenhaus und anschliessend in der Reha warst!

Denn mein Bruder ist auch durch einen Motorradunfall, an seinen Rolli gefesselt! Bereits seit 12 Jahren! Inzwischen ist er 50ig und immer noch Single! Mit der Zeit wird man aber auch eigen und es ist für eine Frau bestimmt auch nicht leicht mit einer solchen Situation umzugehen?

Es gibt bestimmt auch Frauen, die einfach nur unsicher sind und nicht wissen, wie sie mit Dir und deiner Situation umgehen sollen? Ich habe auch mal einen Rollifahrer betreut. Der hatte auch keine Frau, aber dennoch hat er sich das Lebennicht schwer gemacht und ist auch nicht versauert! Denn er war sehr aktiv, für andere Rollis und hat auch sonst viele Freunde gehabt! Er sagte mir Damals auch, dass er gerne wieder eine Frau an seiner Seite hätte, aber auch nicht so egoistisch wäre, auf Teufel komm raus eine Frau haben zu wollen!

Vielleicht gehst Du die Sache auch einfach falsch an? Du musst Dich erstmal selbst leieben köännen und mit Dir im reinen sein! Positive Ausstrahlung überträgt sich auch auf dein Gegenüber!

Ich bin überzeugt, dass Du die Richtige für Dich finden wirst! Mein Sohn ist übrigens genauso alt wie Du! Wenn im so ein Schicksal passieren würde, würde ich ihn unterstützen und vielleicht auch auch einfach mal Amor spielen!

Warum gibst Du nicht einfach mal ganz normale Bekanntschaftsanzeigen auf? Gehst einfach mal raus, dorthin, wo Du Frauen kennen lernen könntest? Der Rolli wird zur Nebensache, wenn die Chemie stimmt!

Dafür wünsche ich Dir, alles Liebe und Gute und hoffe, dass sich deine wünsche erfüllen :-))

GLG und einen schönen, sonnigen Tag, wünscht Dir,clipmuas :-))

 11.03.2014, 08:59

@Fr33l4nc3r

Kontaktanzeigen sind nicht erbärmlich, wenn sie lustig und clever geschrieben sind (washilfts hat da schon prima Vorarbeit geleistet). So viele glückliche Paare haben sich über Kontaktanzeigen gefunden (ich spreche aus eigener Erfahrung) - aber: Für gewöhnlich muss man da viele "Frösche" küssen, bis Prinz oder Prinzessin um die Ecke kommen... Es ist nur eine Art, neue Leute kennenzulernen, kein Garant für eine sich daraus ergebende Beziehung. Aber im Alltagsleben trifft man eben oft immer dieselben Menschen. Kontaktanzeigen erweitern einfach nur den Bekanntenkreis. Außerdem kann man da wenigstens davon ausgehen, dass der/diejenige zu dem Zeitpunkt nicht anderweitig gebunden ist. Das erhöht einfach nur die Chancen. Ich würde auch ganz altmodisch mal Kleinanzeigen probieren und nicht nur das Internet. Und sich einfach auf einen Kneipenabend oder Kaffeenachmittag mit einem vielleicht interessanten Menschen freuen. Es ist erstmal nur ein "Hallo" sagen, mehr nicht. Aber auch ganz schön.

Aber vergiss irgendwelche Vermittlungsinstitute, da wirst Du nur Geld los und Frust gibts obendrein.

Na ja ich kann dich gut verstehen. Ich habe auch einen Freund der im Rollstuhl sitzt und scheinbar hat er das selbe Problem wie du. Weißt du die meisten sagen immer das es nur auf die inneren Werte drauf ankommt, doch wenn wir mal ehrlich sind, dann ist das nicht so. Klar sind die inneren Werte wichtig aber die meisten achten auf das äußerliche. Mach auf keinen Fall das, was deine Großeltern zu dir sagen. Kauf dir keine Frau aus Thailand. Was hast du davon eine Frau zu haben, die du nicht wirklich liebst. Du wirst immer mit einem schlechten Gewissen leben müssen, wenn du dir die wahre Liebe kaufen würdest. Aber nimm es denn Frauen nicht übel. Jeder möchte lieber ein "normales leben" führen mit jemanden der Gesund ist. Ist zwar totaler schwach sinn aber versuch sie einfach zu verstehen.Ich bin mir sicher, dass du die Frau deines Lebens finden wirst und glaub mir, du wirst glücklicher sein als alle anderen. Aber bleib geduldig und lass dir Zeit

In den sieben Jahren hast du bestimmt schon einige typische Phasen durchgemacht, die sich automatisch nach einer Querschnittslähmung einstellen. Das scheinst du alles gut gemeistert zu haben. Es ist auffällig, dass du deine Behinderung erst erwähnst, wenn du meinst, dass der richtige Zeitpunkt gekommen wäre. Da würde ich mich als Frau auch verar..t.fühlen. Das kannst du nicht durch Tricks hinten an stellen. Du musst in allen Situationen in deinem Leben dazu stehen. Es gibt bestimmt viele Rollstuhlfahrerinnen, denen es ebenso geht wie dir im Moment. Und mit sämtlichen Foren wirst du dich vielleicht schon auskennen. Es gibt ein Sprichwort: " Wer das Glück nicht in sich selber findet, wird es schwerlich woanders finden". - Sollte helfen dir die richtige Einstellung zu verschaffen (du bist ja nicht dumm), dann kommt bestimmt der Zeitpunkt für eine Beziehung. Viel Glück!

Also ich hab mich mal durch einen kleinen Teil der Antworten hier gewühlt - und finde es echt toll, wie viele Menschen sich die Zeit genommen und sich Gedanken dazu gemacht haben. Das ist nämlich keineswegs selbstverständlich. Ich habe hier und in vielen anderen Foren einen ganz anderen Umgangston erlebt. Ich möchte also allen meine anerkennung dafür aussprechen. Und Fr33l4nc3r wünsche ich, dass er die Richtige bald findet.

schaue doch mal unter Behindertensportangebote und gemischte Gruppen... M+F, da findest Du sicherlich eher eine Partnerin, die Verständnis für Deine Einschränkungen hat, da dort ja alle auch betroffene sind.

Du schreibst... so schlimm geworden das ich Frauen hasse, hasse für das was sie mir ständig antun, oder eben nicht tun..... ich finde die Aussage sehr Menschen verachtend, schon aus dem Grund würde ich mit Dir keinen, nicht mal freundschaftlichen Kontakt haben wollen... und denke das Du Deine Haltung auch im täglichen Leben so negativ rüber bringst... Beantworte Dir die Frage.. weswegen soll eine kerngesunde, hübsche, aktive junge Frau sich einen Pflegefall freiwillig ans Bein binden.. auf natürlichen Sex in allen Variationen ein Lebenlang verzichten :(

eine Helfersucht haben die wenigsten und klar ist auch der Gedanke abschreckend nur bestimmte sexuelle Stellungen auszuführen, weil Du ansonsten nicht kannst, bedenke wir werden gut 80zig und sind mindestens 50-60zig Jahre an schöne Liebeserlebnisse interessiert, kaum jemand will freiwillig darauf verzichten!

Von mir würdest du auch einen Korb bekommen und zwar umgehend. Auch wenn du nicht im Rollstuhl sitzen würdest. Die Gründe lieste ich dir auf:

Wenn ich eine Frau kennenlerne dann habe ich schon sämtliche Möglichkeiten probiert, von "ICH Selbstsein, Macho, A......loch sein" oder ganz einfach nett und bemüht sympathisch zu sein.

Für wie dumm hältst du uns Frauen eigentlich? Meinst du nicht wir erkennen eine Masche, wenn ein Kerl sie ausprobiert? Außerdem bin ich nicht eine x-beliebige von vielen, ich bin ich.

Im Supermarkt neulich sah ich eine von diesen Schickimickietussn (solche die ich vor dem Unfall zu genüge hatte)

Nett! Die Schickimickietussi kann übrigens einen Doktor haben. Oder sich ehrenamtlich für Kinder engagieren.

So sah sein Sexleben vorher aus? Viele Frauen? Das wirkt teilweise abschreckend auf Frauen, zumindest die, die nicht das gleiche Sexleben haben.

Das ich jemals eine Frau finde die vielleicht einmal mehr ist wie eine Lebensabschnittsgefährtin und sie es nicht gerade nur auf mein Geld abgeshen hat, habe aufgebeben.

99% der Frauen können für sich selbst sorgen. Ich kann mich selbst versorgen und brauche ganz sicherlich keinen Sugar Daddy dazu.

Aber wenn du mit so einer Einstellung an Frauen herantrittst, wundert es mich nicht, dass alle die Flucht ergreifen. Als geldgeil möchte ich auch nicht beschimpft werden.

Mittlerweilen ist das Problem schon sogar so schlimm geworden das ich Frauen hasse, hasse für das was sie mir ständig antun, oder eben nicht tun.

  1. Was können die Frauen dafür, dass der Fehler bei dir liegt?

  2. Frauen sind menschliche Wesen. Der Satz verdeutlicht nur, dass du sie als menschliche Wesen nicht anerkannt hast.

Vielleicht sollte ich das mit den Frauen vergessen und alleine bleiben und bei sexuellen Bedürfnissen nur noch professionelle Frauen aufsuchen, die sind wenigstens ehrlich

Wir sind also nicht geldgeil, sondern auch notorische Lügner! Vielen Dank dafür!

Mein Rat an dich: Solange dir nicht klar ist, dass Frauen menschliche Wesen mit Bedürfnissen, Wünschen, Zielen, Gefühlen und Interessen sind solltest du dich vom weiblichen Geschlecht komplett fern halten.

Wenn du aber das endlich verstanden hast, dann wird der Rollstuhl nicht mehr das große Hindernis darstellen.

Zudem kann ich mir bei dir gut vorstellen, dass du oft über dieses Thema sprichst. Am Anfang klare Verhältnisse und dann den Rollstuhl nie wieder ansprechen. Es gibt viele andere Gesprächsthemen.

 23.03.2014, 19:59

dh gut gesagt ;)

Vielleicht kommst du in real genauso rüber wie jetzt?

An Selbstbewusstsein scheint es dir ja nicht zu mangeln, aber deine Einstellung dem weiblichen Geschlecht gegenüber ist anscheinend eher- versteh mich jetzt bitte nicht falsch- bedürftig?

Ein Mensch, egal ob männlich odr weiblich, der "auf Deubel komm raus" einen Partner sucht, schreckt potentielle Kandidaten ab. Und wenn der Typ Frau auf den du stehst eher die "Schickimickitusse" ist, wirst du auch genau das bekommen- hübsch, hirnleer, geldg.eil- bei nem gesunden Kerl wird dann abgecheckt ob es sich lohnt, aber bei dir? Du bist ein "armer Krüppel", den nimmt man nicht aus...

Alles in allem kommst du bei deinem Beitrag recht oberflächlich rüber- ist das bei deinen Partnersuchdingens genauso?

Mich hat auf so einer Seite auch mal ein Rollifahrer angetextet. Meine Antwort war ihm wohl zu flapsig, jedenfalls hat er sich nicht mehr gemeldet- so what, ich bin jetzt mit nem Ducfahrer zusammen- aber ich hätte kein Problem mit seinem Handycap gehabt wenn er menschlich o.k. ist. Ich bin allerdings auch keine Vorzeigetussi.

Versuchs doch mal bei Frauen ohne Profilbild, da hast du wahrscheinlich eher ne Chance auch sowas wie einen Charakter zu finden. Schönheit kommt nämlich von innen!

 10.03.2014, 11:57

Er ist halt frustriert - ich finde jetzt nicht, daß er "oberflächlich rüber kommt", nur hatte er schon länger keine Chance mehr, eine Beziehung "zu erleben".

Ernsthaft, ich bin mir SEHR SICHER, daß es ihm, auch wenn er "...Thailand" blabla "sexuelle Bedürfnisse" explizit genannt hat, tiefergehende Sachen nun aber nicht, nicht unbedingt "an Tiefgang mangelt".

Ich will Dich nicht angreifen - aber diese "Beurteilung" halte ich für ein wenig voreilig.

 11.03.2014, 23:17

@Fr33l4nc3r

auf einer Singel Flirt Plattform erwarte ich ein Foto, man will ja schließlich wissen mit wem man schreibt.... das kann ja ganz anregend sein, bloß was hast Du zu bieten :( so gut wie keine sexuelle Lust erregend... sorry komme bitte mal auf die Realität runter... ein Rollifahrer ist nicht wirklich sexuell anturnend

 12.03.2014, 15:52

@himako333

Kommt darauf an was für eine Plattform.

Wenn es so eine "ich will nur poppen" Plattform ist, dann hast du VIELLEICHT Recht. Aber auf einer Plattform wo man ernsthaft nach einer Beziehung sucht nicht unbedingt.

Was nützt mir das tollste Foto (der schönste Mann/die schönste Frau), wenn die Person den IQ eines Toastbrots mitbringt.

Hallo

ich kann verstehen, dass du mittlerweile frustriert bist. Ich muss jedoch ehrlich sagen, dass mich ein Rollstuhlfahrer auch abschrecken würde... Warum? Na ja ich hätte mehr oder weniger den Gedanken im Hinterkopf, dass ich schnell mehr zu seiner Pflegerin werde als zu seiner Partnerin...

Wenn du auf Flirtportalen unterwegs bist dann verheimliche dein Handicap nicht! Wenn dann immer noch Frauen antworten ist dies erstmal ein gutes Zeichen.

Außerdem braucht es eine Weile ehe man sich verliebt! Zwei drei mal Treffen reichen da nicht aus! Ich war mit meinen Freund 2 Jahre auf der Berufschule ehe es gfunkt hat. EInfach so eine Frau kennenlernen und zack jetzt hat es gefunkt, gibt es nicht wirklich. Das sind nur hohle Versprechen der Medienwelt

Wer weiß vielleicht übersiehst du bei deiner Suche jemanden in deiner Nähe der zu schüchtern ist dir etwas zu sagen?

Alles Gute

 11.03.2014, 08:10

@Fr33l4nc3r

Aber du hast nicht verstanden! Du ziehst nur das Negative aus dern Antwort. Aber übersiehst, dass du auch Geduld haben musst, weil sich Gefühle eben erst langsam entwickeln.

Wer weiß vielleicht übersiehst du bei deiner Suche jemanden in deiner Nähe der zu schüchtern ist dir etwas zu sagen?

Vielleicht gibst du Frauen das Gefühl, dass du dich an sie klammern willst, wenn du mal eine kennenlernst. Das mag keine Frau. Du schmiedest sofort Pläne, lässt der Frau keinen Entscheidungsspielraum. Sie fühlt sich in einem Netz gefangen, aus dem sie nicht wieder herauskommt. Bevor ihr das aber passiert, beendet sie lieber den Kontakt. Viellicht könntest du mal alles mehr locker angehen, den Frauen die Möglichkeit geben, von sich aus,die Nähe zu dir zu suchen. Das braucht Zeit und Geduld. Freilich ist deine Situation schlimm, vorallem auch deshalb, weil du weisst wie es ist, ein gesunder Mensch gewesen zu sein. Mitunter hat man als Betroffener keine Geduld, versinkt in Gedanken, was auch verständlich ist. Das überträgt sich aber auf die Beziehung zu anderen Menschen. Ich kannte eine Frau, die sich einem Rollstuhlfahrer annahm, dem es vielleicht noch schlimmer erging als dir. Diese Frau hat mit der Mutter des Rollstuhlfahrers immer einen Termin für ein Treffen vereinbart. Dort angekommen, liess man dann die beiden alleine. Es waren Momente des Glücks für beide, auch wenn das Lustempfinden nur einseitig wahrgenommen werden konnte. Du solltest es immer wieder versuchen und nicht anfangen Frauen zu hassen. Denn die können nichts dafür, dass du im Rollstuhl sitzt.

Ich fürchte wie viele Andere hier, dass das Problem bei dir liegt.

Im Supermarkt neulich sah ich eine von diesen Schickimickietussn ( solche die ich vor dem Unfall zu genüge hatte)

Du hast also vor deinem Unfall genügend dieser eher oberflächlichen Damen gehabt. Warst also selbst oberflächlich und bist nach dem Äußeren gegangen - genau das, was du den Frauen jetzt vorwirfst. Und ich habe auch das Gefühl, dass du dem hinterher trauerst. Du willst selbst immer noch am liebsten die Vorzeigetussi haben!

Vor einem Jahr hatte ich kurz eine Freundin,... Ich wollte das Haus umbauen

Das ist ja wohl viel zu schnell! Da haut dir Jede gleich wieder ab!

Wie wäre es, wenn du erst mal einfach nur Frauen auf Freundschaftsebene kennen lernst - und vielleicht wird dann bei Einer auch Liebe draus. Es gibt tausende Rollifahrer, die eine Freundin haben. Wie haben die das denn wohl gemacht?

Hallo mein Lieber!

Deine Sucherei nach einer Frau, wird nie erfolgreich sein, denn man sollte nicht danach suchen, sondern sein Leben leben und dann kommt schon mal die richtige Frau um die Ecke, die dich trotz Rollstuhl mag.

Du solltest weiteres auch nicht davor zurückschrecken, Frauen ohne Profilbild auf deinen Datingseiten oder was auch immer, anzuschreiben... Denn viele Frauen schauen immer mehr auf den Charakter, nur es gibt halt auch welche, die nur auf Geld, etc. aus sind und diesen sollte man sowieso aus dem Weg gehen.

Meine Tipps an dich:

  1. Suche nicht mehr nach einer Frau, sondern lasse es einfach auf dich zu kommen.
  2. Weiters solltest du trotz Handicap fröhlich und ausgelassen sein, denn wer sich selbst bemitleidet, wird nicht gerne als Partner genommen.
  3. Suche dir doch Hobbys, die du gerne machst, die dir Spaß machen. Könntest auch in eine Verein gehen. Gibt viele Möglichkeiten!

MfG CarolaA.

Kennst Du das Buch "Bestellungen beim Universum". Es zielt auf die Methode ab, sich einfach ernsthaft und "offiiziell " etwas beim Universum zu wünschen. Kann man zum Beispiei auf einen Zettel schreiben und dann verbrennen. Das klappt tatsächlich.

Oder kennst Du Clemens Kuby? Er war querschnittgelähmt und hat sich daraus wieder befreit. Er hat auch ein Buch geschrieben und auch Filme gemacht über "Wunderheiler" aus aller Welt. Ich will jetzt nicht damit sagen, dass es bei Dir auch klappt, aber ich denke, diese Ansätze könnten Dich inspirieren und eventuell Dein Wohlbefinden steigern. Oder dass das mit Deiner Blase wenigstens wieder klappt. Ist ja wirklich ätzend. Deinen Frust kann ich gut nachvollziehen. Ich hoffe, dass es Dir bald besser geht!

Auch interessant

Rollstuhlfahrerin

Hey, wer kann mir erklären warum eine Frau bei einem Mann im Rollstuhl zuerst auf den Mann schaut, der Rollstuhl ist drittrangig, aber ein Mann schaut bei einer Frau immer zuerst auf den Rollstuhl, das kotzt mich so an und Freunde von mir sagen such dir einen Freund, soll ich mit einem Schild um den Hals, wo drauf steht suche festen Freund, durch Bonn fahren oder wie? Ich habe 12 Jahre als einzige Frau mit 11 Männern Rollstuhl Basketball gespielt, alle Jungs hatten eine Freundin oder waren sogar verheiratet, ich hatte nur kurz einen Mitspieler der in Afghanistan verfolgt wurde und so nach Deutschland gekommen war, er hatte Frau und 2 Kinder zurück gelassen, er dachte auch das er sie nie wieder sehen würde und plötzlich stand sie eines Tages mit Kindern bei ihm vor der Tür! Sie war über China und die berühmte chinesisch Mauer geflohen! Für ihn ein glückliches Ende und für mich Verlust eines wenigstens guten Kumpel! Jetzt spiele ich Rollstuhl Rugby und genau das gleiche, die Männer haben eine Freundin oder Frau, nur eine Mitspielerin ist verheiratet, die erste die ich in 23 Jahren Rollstuhl kennen gelernt habe! Meine Mutter wäre bei mir sogar mit einem Ausländer zufrieden, was meine Schwester nie durfte! Was ist los mit Euch Männern, schämt ihr Euch zu sagen meine Freundin sitzt im Rollstuhl oder was? Ich werde es nie verstehen, ich bin jetzt 46 Jahre alt, ziehe aber 11 Jahre Krankenhaus von meinem Alter ab, die Zeit konnte ich ja nicht genießen, also 35 Jahre alt, leider hatte ich im Gegensatz zu meiner 3 Jahre älteren Schwester mit 32 schon graue Haare, meine Mutter war mit 25 Jahren schon grau, das hab ich also von ihr, aber wenn ich meine Haare in meiner früheren Haarfarbe (schokobraun zum Anbeißen) gefärbt habe, schätzt mich jeder auf maximal 32 Jahre, vor ein paar Wochen in der Sportarena meinte eine Verkäuferin ich sei doch höchstens 29 Jahre alt, da konnte ich aber nicht mehr, man kann es auch übertreiben!

Ich möchte auch keinen Rollstuhlfahrer als Freund, aus dem einfachen Grund, dass wir dann beide eine Hürde nicht bewältigen können, wie z.B. was ganz oben im Schrank steht und wir beide kommen nicht dran! Aber warum Männer immer bei Frauen den Rollstuhl sehen und nicht zuerst die Frau kann und Willich nicht verstehen und wenn ich bei neu.de eine Anzeige schalte könnt ihr euch nicht vorstellen was Männer mir anbieten oder was sie mich fragen z.B. ob ich schon eine Pflegekraft für später suche und das ist noch die harmloseste Frage! Ihr könntet doch auch von heute auf morgen im Rollstuhl landen, aber wie gesagt, Frauen sehen den Rollstuhl drittrangig, zuerst der Mann, sein Charakter, Gemeinsamkeiten, warum können das Männer nicht auch? Gruß

crazyrolli08

7 Antworten

Islamische Scheidung und Ehe

Salamalaikum und Hallo an alle,

also ich weiß ja das ein Mann im Islam bis zu 4 Frauen haben darf, vorrausgesetzt er ist in der Lage alle gleich zu behandeln. Also meine eigentliche Frage ist. Wenn ein Mann und eine Frau verheiratetet sind sich aber scheiden lassen wollen ( also sie sind islamisch und standesamtlich verheiratet) und sie sind islamisch gescheiden aber Standesamtlich noch nicht, und die 3 Monate Wartezeit (wegen der Periode ) sind um, darf dann die Frau sofort wieder islamisch heiraten obwohl die Standensamtliche Scheidung noch nicht durch ist?

Ich hoffe es können mir einige weiterhelfen. Danke schonmal im Vorraus.

7 Antworten

Wird sie wissen das ich im Rollstuhl bin?

Es geht um eine Frau sie ist 23! Ich bin 27 und sitze seit knapp sieben Jahren im Rollstuhl. Ich hab nur wenige Freunde weshalb ich viel im Internet bin. Seit ca. drei Wochen schreib ich mir ihr und sie ist echt toll. Wir verstehen uns sehr gut sogar telefoniert haben wir zwei mal. Wir haben jetzt die ganze Nacht geschrieben über so viele Sachen. Es war lange das Thema Weihnachtsmarkt und irgendwann sind wir darauf gekommen das wir mal zusammen dort hin gehen können! Wir haben dann ausgemacht uns morgen zu Treffen. Ich bin sehr froh darüber aber mir kommen so viele Zweifel. Ich hatte noch nie ein richtiges Date vor allem mit so eine Frau. Sie ist echt sehr hübsch und so lieb. In meinem Profilbild bin ich natürlich im Rollstuhl zu sehen aber wir haben das Thema nicht angesprochen. Ich habe Angst das sie glaubt ich sei ganz normal. Ich muss nur noch daran denken kann gar nicht mehr schlafen...

18 Antworten

Warum wollen Mich keine Frauen im Internet weill Ich Querschnittgelähmt bin im Rollstuhl

Hab an die 20 Profile im Internet aber keine Frau Andwortet darauf....Schreib Ich einige an Kommt Andwort will Dich Nicht.......WARUM!!!!!!!

13 Antworten

Sind radikale Feministinen überhaupt in der Lage, eine Beziehung mit einem Mann zu führen?

Ich respektiere Frauen sehr. Bei mir zuhause hatte meine Mutter die Hosen an. Ich will zwar nicht so werden wie mein Vater. Ich denke, der Mann sollte in einer Beziehung immernoch seinen Stolz behalten und trotzdem der Frau das Gefühl geben, das sie das Größte ist.

Aber bei manchen Feministinen frage ich mich, ob sie überhaupt in der Lage sind, eine normale Beziehung zu führen.

Mir ist es egal, ob ich als Student oder Studentin bezeichnet werde. Wenn es sie glücklicklich macht, würde ich sogar einen Rock anziehen. Das ändert für mich nichts daran, dass der Mann sich als Mann und die Frau sich als Frau fühlen soll.

Beide Geschlechter sollen gleich verdienen und gleichberechtigt sein.

Ich weiß, dass Frauen in unserer Gesellschaft immernoch viele Nachteile haben. Und ich wünschte, es wäre nicht so.

Ich bin z.B. für die Frauenquotoe.

Die Mennschheit besteht zur Hälfte aus Frauen, und darum sollen sie auch mitbestimmen. Wie in einer Familie, wo Mutter und Vater gemeinsam Entscheidungen treffen.

Aber soll man tun, wenn die Feministinnen die Männer hassen und alle Frauen gegen alles Männliche aufhetzen?

12 Antworten

Ich habe gerade eine Geburt gesehen und bin jetzt sexuell traumatisiert?

Ich will nie, niiie wieder mit einer Frau zusammen sein! Ist das normal nach diesen traumatischen Erlebnissen? Ich Ekele mich jetzt vor Frauen und hasse Kinder!

4 Antworten

Partnerin bekommen?

Hallo,sind die Chancen als junger(noch keine 40) Rollstuhl-Fahrer(durch ein Autounfall,wobei auch 1 Auge so verletzt wurde das man es nicht mehr öffnen kann) eine Freundin oder sogar eine Frau als Partnerin zu bekommen,gut oder schlecht?

Vielen Dank für eure Antwort.

2 Antworten

Transgender, feminin oder was jetzt?

Ich weiß nicht wie ich es erklären soll, ich versuche es einfach mal...

Und zwar bin ich 22 Jahre alt, schwul und männlich. Doch irgendwie stört mich der Begriff männlich, kann mich mit dem Begriff Transgender aber auch nicht identifizieren.

Es ist so:

Ich möchte körperlich weiterhin ein Mann sein und mich auch männlich anziehen. Gut manchmal sehe ich etwas sehr feminin aus, aber ich trage nur Männerklamotten!!! Doch irgendwie komme ich dem männlich denken, handeln und verhalten nicht so nah. Gut ich schminke mich nicht und habe auch keine Männerhandtasche, aber ich stehe dem was einem Mädchen / einer Frau zugesprochen wird wahnsinnig oft sehr nah.

Wenn man von mir verlangt (durch meinem Vater, meiner Mutter, der Gesellschsft und gewisser Bekannten und Arbeitskollegen) maskulin und härter zu sein, fühle ich mich unwohl und wünschte mir auf der Seite der Frauen stehen zu dürfen. Immer wenn die Aufgaben nach Frau und Mann aufgeteilt werden, hasse ich es die Männerarbeit zu machen. Viel lieber würde ich bei den Frauen mitwirken.

Ich kann mich einfach nicht daran erinnern das ich je mal bei dem Spruch "Wir Männer kennen das ja" mitreden konnte...

Manchmal hab ich sogar Lust den Menschen einen auf die Nase zu hauen wenn sie mich als "Kerl" bezeichnen. Das erinnert mich nämlich immer an maskulin, ich bevorzuge einfach nur Mann!!!

Wie kann ich lernen damit umzugehen, wie kann ich der Gesellschaft gegenübertreten und was soll ich machen? Wie ordne ich mich ein? Einfach nur "feminine Ader" oder doch Transgender?

Gruß und Danke

EINEMENGEFRAGEN

5 Antworten

Frauen ansprechen, ohne sie zu belästigen?

Hallo, ich bin 19 Jahre alt und hätte gerne eine Freundin, habe aber leider ein Problem mit dem Kennenlernen. Es heißt ja, dass immer der Mann den ersten Schritt machen muss. Das heißt, dass meine einzige Möglichkeit, eine Freundin zu finden, darin besteht, fremde Frauen anzumachen, was ich aber absolut hasse. Aber Frauen wollen doch gar nicht angemacht werden! Woher soll ich wissen, dass die Frau sich nicht belästigt fühlt? Kann ich ausschließen, dass eine Frau, die ich z.B. im Kaufhaus oder in der Straße anspreche, sich nicht belästigt fühlt? Aber ich hasse es, Frauen zu belästigen. Mit dem Widerspruch einerseits Frauen zu erst ansprechen zu müssen, Frauen aber auch nicht belästigen zu wollen, komme ich nicht klar. Wieso sollte eine Frau ausgerechnet von mir angesprochen werden wollen?

9 Antworten

Klammern in der Beziehungsaufbau?

Mir wird immer wieder gesagt von Frauen dass ich klammere nun nach 6 Monate des kennenlernen versuche ich dass dass ein bischen schneller geht und gehe an der frauen ran und versuche sie zu umgarnen wenn es nichts von der frauenseite kommt andererseits ist schon mal passiert dass eine frau sich an mich ca 2 wochen rangemacht hatte und solange es nichts von mir kamm hatte sie aufgebeben und so ist es auch dann gewesen.

Vielen dank schon mal für die Tipps Thanks

3 Antworten

Ich hasse das Studium meines Partners - habt ihr einen Rat für mich?

Hi

Mein Partner hat sich ein Studium ausgesucht, bei dem er auf viele wunderschöne Frauen trifft, die dieselben Interessen wie er haben.

Ich hasse sein Studium. Bin eifersüchtig auf die Frauen und alles was er da macht. Wenn er was von einer Frau erzählt, drehe ich fast durch.

Es ist schon so schlimm, dass er gar nichts mehr erzählen kann.

Da ich meinen Partner liebe, denke ich, dass eine Trennung unmöglich ist. Wenn ich aber mit ihm zusammen bleibe, frisst mich die Wut auf die Leute aus dem Studium und die Eifersucht innerlich auf!!

Habt ihr einen Rat für mich?  

15 Antworten

Ich hasse frauen weil sie fiese sprüche abgeben?

wenn mir ne frau z.b. sagt das ich dick bin, würde ich sie am liebsten schlagen! Die machen mich voll agressiv! Wie kann ich auf legale art und weiße frauen genüsslich eins auswischen?

10 Antworten

Wieso kommen Frauen schlechter zum orgasmus als männer?

Es gibt ja sogar frauen die kommen gar nie zum orgasmus, wie kann man als frau schneller zum orgasmus kommen

5 Antworten

Wie finden Frauen männliche Flugbegleiter?

Wie finden es Frauen wenn Männer als Flugbegleiter (Stewardessen) arbeiten? Ist es überhaupt männlich für eine Frau oder finden Frauen sogar männliche Flugbegleiter sogar Attraktiv? Dazu wollte ich mal eine Umfrage machen.

sehr Unattraktiv 100%
überhaupt nicht männlich 0%
etwas Unattraktiv 0%
Gewöhnlich 0%
Attraktiv 0%
Sehr Attraktiv 0%

1 Antwort

Themen zur Frage

Nutzer empfehlen

Gibt es noch richtige Frauen?

7 Antworten

Ich bin Schwul und hasse Schwule?

24 Antworten

Frauen in der Disco kennenlernen?

2 Antworten

Ich hasse meine Größe (170, Mann), jeder Mann ist größer und fast jede Frau findet mich klein, kann ich als kleiner mann attraktiver auf frauen wirken?

5 Antworten

gibt es frauen die auf rollstuhlfahrer stehen?

15 Antworten

Ist es normal, dass man keine Freundin findet?

6 Antworten

Hallo, lieber Besucher!

Hier findest kostenlose Kontakt-Anzeigen von Frauen, die aus verschiedenen Anslässen nach Männern suchen. dich und stelle Kontakte zu diesen Frauen kostenlos her oder nutze den kostenpflichtigen Service für Kontakte, um sie kennenzulernen.

Anzeige

Anzeige

Frau sucht Mann für Dauerhafte Beziehung!

Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 54 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Dauerhafte Beziehung!
Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 59 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Dauerhafte Beziehung!
Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 51 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Dauerhafte Beziehung!
Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 59 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Dauerhafte Beziehung!
Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 57 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Dauerhafte Beziehung!

Die Frauge ist doch: Was suchst Du?

Tausende von Frauen suchen nach Männern wie Du. Empfehlung: Schau Dir zuerst die Frauen an, die am besten deinen Absichten entsprechen! Sende ihnen eine Kontakt-Nachricht. Es sind alles Frauen, die das Gleiche suchen wie Du!

Anzeige

Frau sucht Mann für Heirat!

Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 59 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Heirat!
Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 49 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Heirat!
Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 48 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Heirat!
Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 58 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Heirat!
Kostenlose Kontaktanzeige mit Foto: Frau, 29 Jahre, auf der Suche nach einem Mann für Heirat!

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message