Flirtcafe ist das wirklich kostenlos

verheiratete frau liebt single mann

und die Frau in dich? Soll man sich in die Familie einmischen, oder seine Gefühle ignorieren?

...komplette Frage anzeigen

27

35 Antworten

Meistens hat eine solche Liebe keine Chance, die Frau sollte erst versuchen an ihrer Ehe zu arbeiten. Man sollte sich lieber eine Single Frau suchen, dass erspart sehr viel Ärger und Schmerz.

Macht doch beide mal, jeder für sich eine Liste über das Pro und Kontra euer Situation. Seit dazu absolut ehrlich. Oft wird erotische Anziehungskraft mit Verliebtsein oder gar Liebe verwechselt. Ich plädiere dafür, dass sich die besagte Dame mit ihrem Ehemann in Ruhe auseinander setzt. Oft hat sich danach die Frage von selbst geklärt.

Juckdusch2 hat sein Problem bestimmt schon lange gelöst. Ein "Hallo!" an alle, die sich diese Frage aktuell stellen: HABT SPAß MITEINANDER. Das Leben ist doch viel zu schade für Gewissensbisse! Trefft Euch heimlich, spielt miteinander, man lebt nur einmal. Nehmt es ich möchte frauen kennenlernen LEICHT. Am Ende trennt sich die Frau von ihrem Mann oder kehrt zu ihm zurück - seid diskret und wisst, wann es zu Ende ist. Seid FAIR zueinander. Ihr vergesst die Frau nicht, indem ihr es Euch einredet. Nichts ist falsch in dieser Welt. Ihr habt nur die Chance sie zu vergessen, wenn ihr versucht habt, sie zu erobern. VIEL SPAß BEIM LEBEN!

 

Es gibt ein wunderschönes Buch dazu von Jellouschek, es heisst "im Irrgarten der ich würde mich freuen sie persönlich kennenlernen zu dürfen Liebe" - es gibt keine Zufälle wenn man sich verliebt. Du musst herausfinden welche Signale Dir diese Liebe sendet. Was muss sich in deinem/ihrem Leben verändern? Es gibt keine richtige Antwort- macht Euch auf die Suche!

Lasst gut sein! ich hab das gleich Problem! kein Pseudo oder ect. Ich habe mich glaube auch in eine Frau verliebt die verheiratet ist! Das besondere an der sache ist, das sie ihre Ehe nicht mehr als Ehe hinstellt sondern als unterdrückung! Naja, ich bin immer für sie da, höre ihr zu wenn sie drüber reden möchte! Aber ich werde ganz sicher keinen schritt weiter machen! Ja, ein kuss ist gefallen und wir kleben auch aneinander wie ein paar kletten! Aber ich wüsste das es nie gut gehen würde! Der beste satz hier im Flog war: Glück auf anderen unglück aufbauen! Leute, das funktioniert nicht! Was vill. noch interessant wäre, hier spielen keine kinder eine rolle! einfach nur sie mit ihrer Ehe und meine persönlichkeit! Liebe grüße!

einmischen sollte man sich nun gar nicht. Ihr wisst ja beide übereinander Bescheid.

Letztlich sollte man ausgiebig in sich wirklich prüfen, ob es nicht nur ein "Strohfeuer" und sexuelle Reize sind...

Wenn das schon über Jahre geht mit dem Verliebstsein, ist da was Ernstes dran. Da hilft nur miteinander Reden wie es weitergehen oder ob es überhaupt beginnen sollte....sie sollte sich aber im Positivfall DAVOR von ihrem Mann trennen...

Erst klare Verhältnisse schaffen und dann sieht man weiter. Alles andere gibt nur Ärger u Kummer.

Solche Beziehungen nehmen äusserst selten ein gutes Ende. Das Beste ist, die Sache noch bevor sie richtig beginnt zu beenden - im Interesse aller Beteiligten.

 22.02.2009, 11:10

wenn du meinst

  1. Abstand. --- 2. Das machen, was Dein + Ihr Herz / Verstand zulässt. --- 3....kann Dir niemand einen Rat geben.... mach das, was DU für richtig hälst.

schwierige entscheidung.....ignorierst du dein gefühl....bist du unglücklich. hörst du auf dein herz....wirds bestimmt nicht einfach für euch zwei...... hör in dich hinein und du wirst die antwort finden.....

Wenn es beide wollen warum soll das schlecht sein,auch wenn es auf dauer nicht klappt egal die Erinnerung an schöne Stunden kann dir keiner nehmen denn wer weiß schon im vorraus was das Richtige ist.

wenn es überhaupt soweit kommt,dass eine verheiratete frau sich verliebt,dann stimmt etwas in der beziehung nicht...!in einer glücklichen beziehung,wo man offen über wünsche und sehnsüchte reden kann,passiert sowas nicht...!also nicht alle beschuldigend auf die "untreue" ehefrau zeigen,wenn dann ist das ehepaar gemeinsam daran schuld

Tue dass was dir dein Herz sagt, nur dieser Weg ist der richtige.

Die Finger weglassen von ihr! Erlaubt ist das nur, wenn die beiden eh schon getrennte Wege gehen. Und das sollten auch BEIDE so sehen!

Die Gefühle auf Dauer zu ignorieren könnte sehr schwer sein

 22.02.2009, 19:31

Ach, bigfoot. Diese Gefühle sind NIE von Dauer - schon gar nicht, WENN die Beziehung zustande kommt...

nix, es kommt wie es kommt. Einfach Leben leben. Dann wirst schon sehen, wie es kommt.

Ich meine, es ist nicht immer einfach auf dem Unglück eines anderen sein Glück aufzubauen. Denke mal darüber nach.

Wenn Du Single bist, mag es für Dich tatsächlich Liebe sein.
Aber ist es das auch für sie? Oder ist ihre Ehe nur eingefahren und sie sucht einen Ausweg?
Ich würde die Finger davon lassen!

 22.02.2009, 19:30

@donnerunddoria

Bravo, Maximus! - Und: woher willst Du wissen, juckdusch2, dass du die Frau glücklicher machen kannst als ihre jetztige Familie - noch in ein paar Jahren, wenn dann alles eingefahren und alltäglich wurde - so dass sich Qual, Schuld und der Stress der Trennung "gelohnt" haben? Vor allem, wenn Kinder im Spiel sind: lass die Finger davon - Du lädst Schuld auf Dich und andere, die sich nicht lohnt.

kommt darauf an wenn sie dich auch liebt und ihren mann verlässt...

Sofort entlieben! Wenn sie jetzt ihren Mann sitzen läßt, woher willst du wissen ob es dir nicht in einigen Monaten/Jahren genauso geht wie jetzt ihrem Mann?? Vergiß sie.

single frauen aus saar u-mbg u-textCenter"> Auch interessant

Denkt ihr eine verheiratete Frau meldet sich?

3 Antworten

In eine verheiratete Frau verliebt, los kommen und sie als Freundin behalten?

Wenn zwei Liebende lange als Paar zusammen sind, taucht manchmal ein Dritter im Schatten auf und sorgt für Turbulenzen, sprich: ein. Die Konstellationen sind individuell, doch die Muster, nach denen Schattenlieben ablaufen, ähneln sich. Weil starke Gefühle, Sehnsüchte und Bedürfnisse im Spiel sind, die sich seit Jahrtausenden nur geringfügig verändert haben. Wir sind im Herzen wilde, leidenschaftliche Wesen. Egal, wie sehr wir uns maßregeln, analysieren und zivilisieren.

Der Wiener Psychologe Dr. Walter Hoffman ist Gründer und Leiter des Instituts für Angewandte Tiefenpsychologie. Er führte 2007 eine Studie mit 946 Frauen und Männern durch, die zu ihrem Liebes- und Partnerschaftsverhalten Stellung nahmen. Den Ergebnissen zufolge stürzen sich nach sechs bis neun Beziehungsjahren 4 Prozent aller Frauen und Männer in eine langjährige Schattenliebe. Sie haben richtig gelesen: Männer und Frauen. Es gibt ebensoviele Schattenmänner wie Schattenfrauen. Allerdings sind es überwiegend weibliche, die sich öffentlich zu ihrem Liebesmodell äußern. Nun ist nicht jedes außereheliche Verhältnis automatisch eine Schattenliebe. Was genau ist damit gemeint?

Wie die Schattenliebe entsteht

Der Begriff »Schattenliebe« bezeichnet eine sexuelle Beziehung, die über einen, eine Mini-Affäre oder Freundschaft hinausgeht, intensive Gefühle beinhaltet, heimlich gelebt wird und bei der mindestens einer der Beteiligten liiert ist. Ob ein verheirateter Mann neben seiner Ehefrau eine heimliche Schattenfrau hat, eine gebundene Frau zwei Männer liebt oder eine Singlefrau heimlich zwei verheiratete Partner hat, die voneinander nichts wissen – in jedem Fall findet die Liebe im Verborgenen statt. Im Schatten. Dass es dort sehr kühl werden kann, liegt nahe. Eine Schattenliebe kennt zwei typische Ausgangssituationen. Da wäre zunächst der Seitensprung, aus dem sich entgegen vorheriger Absprachen eine entwickelt. Obwohl nur ein One-Night-Stand vereinbart war, läuft die Geschichte weiter. Aus der anfänglichen sexuellen Gier sprießen echte Gefühle, man entdeckt Gemeinsamkeiten, nach einigen Wochen existiert eine zwischenmenschliche Bindung, eine, die so niemals geplant war. Eine ebenso klassische Ausgangssituation ist die »Sex only Affäre«, bei der sich zwei Menschen regelmäßig zu unverbindlichem Sex treffen. Jede Art von Beziehung wird explizit ausgeschlossen, weil einer oder beide liiert sind und eine Trennung nicht in Frage kommt. Dann passiert das, was nicht passieren sollte: Einer von beiden verliebt sich und will mehr.

Weil dieser Wunsch gegen die Abmachung verstößt, behalten ihn viele verliebte Schattenfrauen und -männer für sich. Sie leiden still, ohne Aussicht auf ein Happy End. Aus der unkomplizierten wird ein Drama. Mit entsprechenden Folgen: Die Basisbeziehung wird unterminiert, die Nebenbeziehung wandelt sich vom emotionalen und sexuellen Glitzer zur Belastung. Im schlimmsten Falle rutschen alle drei Beteiligten in eine tiefe Krise.

Männer und Frauen gehen mit der Schattenliebe gänzlich unterschiedlich um

  • Ein Single-Mann, der eine heimliche Liebe mit einer verheirateten Frau lebt und an einer festen Beziehung interessiert ist, lässt sich nur begrenzte Zeit im Schatten verstecken. Erweist sich die Angebetete nicht als trennungswillig, treten die meisten Männer den Rückzug an und suchen sich eine neue Partnerin.
  • Frauen scheinen hier deutlich leidensfähiger zu sein und verharren oft viele Jahre in der Rolle der unglücklichen Geliebten, ohne Aussicht, jemals eine richtige Beziehung mit ihrem Objekt der Begierde zu leben.

Als Grund für die Bereitschaft zum Leiden sehen Beziehungspsychologen eine latente Bindungsangst auf Seiten der Schattenfrau. Eine Singlefrau, die sich auf einen verheirateten Mann einlässt und keine gesunde emotionale Distanz wahrt, sondern sich heftig verliebt, agiert ein scheinbares Paradoxon aus. Sie vermeidet trotz ausgeprägter Sehnsüchte das Risiko, das die Erstfrau eingegangen ist: die vertrauensvolle Bindung an einen Partner. Die heimliche Quasi-Beziehung mit einem liierten Mann befriedigt zwei gegensätzliche Bedürfnisse der Schattenfrau: den Wunsch nach Sexualität und Intimität und die Vermeidung von zu großer Nähe, Partnerschaftlichkeit und Verletzbarkeit.

Ein Leben als Schattenfrau ist ein ideales Schlupfloch, um Bindungsängste nicht reflektieren zu müssen.Natürlich muss das nicht zwangsläufig so sein. Nicht jede heimliche Geliebte ist von Natur aus bindungsunfähig. Nicht jede Schattenliebe birgt Leid und Unglück in sich. Und nicht jede Schattenfrau träumt von einer richtigen Beziehung mit ihrem. Manchmal ist genau das Gegenteil der Fall!

Glückliche Geliebte: Ausnahme oder die Regel?

Buchcover: Schattenliebe: Nie mehr Zweite(r) sein von Gerti Senger Die Wiener Autorin und Psychologin Gerti Senger hat sich mit diesem Thema in Ihrem Buch eingehend beschäftigt und zahlreiche Fachbücher über die Themen Liebe, Lust und Partnerschaft geschrieben. Sie sagt: Eine Schattenliebe muss nicht zwangsläufig eine Situation sein, in der ein Mensch unglücklich ist, weil er eigentlich etwas anderes will. Nicht jede Schattenliebe lebt gegen den Strich. Es gibt Frauen, die – wie Schattengewächse – ganz gerne im Dunkeln leben und mit einer Dreiecksbeziehung recht zufrieden sind.

Die erfahrene Paartherapeutin hält die Fähigkeit zum Glücklichsein als Teil einer Dreiecksbeziehung für eine Altersfrage. Je jünger und selbständiger die »Zweite Geige«, umso einfacher lassen sich Lebensziele und Bedürfnisse an die spezielle Ausnahmesituation eines Beziehungsdreiecks anpassen.

Die größte Chance auf Glück gibt es in symmetrischen Schattenlieben

In dieser Konstellation hat beispielsweise eine verheiratete Frau, die in einer freundschaftlichen aber sexlosen Ehe lebt, einen heimlichen Geliebten. Dieser wiederum ist ebenfalls gebunden. Für beide kommt eine Trennung vom Basispartner nicht in Frage, sei es aus familiären Gründen, finanziellen Verpflichtungen heraus oder einfach, weil in den Ehen noch viel Schönes jenseits von Sex und Leidenschaft ist, das nicht aufgegeben werden will. In dieser Symmetrie herrscht Waffengleichheit. Es besteht keinerlei Gefahr, dass aus der heimlichen Romanze eine ernsthafte Beziehung wird, die das offizielle Lebenskonstrukt in Frage stellt. So lassen sich lustvolle Stunden genießen, ohne dass die Schattenliebe sich im Alltag bewähren muss.

Im Idealfall lässt sich diese Schattenliebe eines Tages ins Licht rücken, indem beide Partner eingeweiht werden. Beide Ehepaare bleiben weiterhin zusammen und leben ihren Beziehungsalltag, gleichzeitig wird die Schattenliebe gelebt – ohne Schatten und Lügen, dadurch auch ohne Dramatik. Dabei zeigt sich auch, was an der Schattenliebe wirklich dran ist. Sind echte Liebe und Zuneigung im Spiel, kann aus der Schattenliebe eine vertrauensvolle stabile Freundschaft mit »Extras« werden. Ging es aber nur um den Kick des Verbotenen, lösen sich die Schattenlieben innerhalb kürzester Zeit in Nichts auf.

Auch als klassisches Beziehungsdreieck ist eine glückliche Variante der Schattenliebe möglich

Eine junge Studentin kostet das Leben in vollen Zügen aus. Sie verspürt noch keinerlei Drang nach Ehe und Kindern, ist auch an keiner monogamen Beziehung interessiert. Karriere, Hobbys, Freunde und sexuelle Neugier sind wichtiger. Außerdem ist ihr der »Mann fürs Leben« noch nicht begegnet, weshalb sie zwar einige lockere Verhältnisse, aber keine Paarbeziehung führt. Dann begegnet ihr ein älterer,. Er lebt in einer distanzierten Zweckehe, kümmert sich fürsorglich um Frau und Kinder, findet aber in seiner Ehefrau keine Partnerin mehr für leidenschaftlichen Sex. Er verfällt dem lebenslustigen Charme der jungen Frau mit Haut und Haaren, trägt sie auf Händen, singles events nassau county ny verwöhnt sie sexuell, wie es nur ein erfahrener Mann vermag, und erfüllt ihr jeden Wunsch. Natürlich heimlich.

Auch wenn Moralapostel hier aufschreien: Dieses Beziehungsdreieck kann eine Weile gut funktionieren! Dem frustrierten Ehemann geht es deutlich besser, die Ehe wird dadurch stabilisiert, die junge Geliebte genießt alle Annehmlichkeiten eines gut situierten, lebenserfahrenen Liebhabers. Allerdings haben diese Schattenlieben ein Verfallsdatum. Spätestens wenn die Geliebte ihrerseits einen festen Partner will oder keine Lust mehr hat, Freunde und Familie fortlaufend anlügen zu müssen, ist das heimliche Glück zu Ende.

Was tun, wenn es im Schatten zu kalt wird?

Frauenforen sind voll von Strängen, in denen unglücklich verliebte »Zweite Geigen« sich ihren Schmerz von der Seele schreiben. Fast allen Geschichten gemeinsam ist die Unfähigkeit, die. Längst ist die Liebe einer emotionalen Abhängigkeit gewichen, das Selbstwertgefühl ist im Keller, die Zerrissenheit zwischen Basisbeziehung und sexueller Hörigkeit dem heimlichen Zweitpartner gegenüber steht deutlich zwischen den Zeilen. Der Übergang von Liebe zur ungesunden Abhängigkeit findet schleichend statt. Leider überschätzen sich viele Frauen, wenn sie sich auf eine Schattenliebe einlassen, übersehen alle Warnzeichen und tappen deshalb in die klassischen Fallen, die gut getarnt hinter dem romantischen Thrill lauern.

Es ist übrigens ein Mythos, dass sich Frauen nur dann in eine Schattenliebe verstricken, wenn in der Basisbeziehung etwas nicht stimmt! Sonst würden wohl kaum so viele Singlefrauen in jahrelangen Schattenbeziehungen leben. Nein, eine wilde, verzehrende Sehnsucht zu einem anderen Mann kann völlig unabhängig von der bestehenden Partnerschaft entstehen und hat (meistens) nichts mit der Basisbeziehung, sondern allein mit der Frau zu tun, die diese Gefühle an sich entdeckt. Dieser Spur zu folgen ist viel sinnvoller, als krampfhaft nach Beziehungsdefiziten zu suchen, wo eventuell keine sind und dadurch den Partner mit einer »Mitschuld« zu belasten. Auch wenn die äußeren Umstände die Entstehung einer Schattenliebe begünstigen können: Die Entscheidung, sich auf eine Schattenliebe einzulassen, trifft eine Frau aus freiem Willen und selbstbestimmt. Die Verantwortung dafür kann sie weder dem Partner noch dem heimlichen Geliebten zuschieben. Viel wichtiger als die Frage »wie komme ich hier wieder raus?« ist demnach die Frage nach dem Warum. Warum war es so reizvoll für mich, eine zu leben? Warum schaffe ich es nicht, mich zu lösen? Warum konnte die Schattenliebe so übermächtig in meinem Leben werden? Welche Fallen habe ich übersehen? Und wie finde ich meinen Seelenfrieden wieder – falls notwendig?

Die Antworten auf diese Fragen zu finden künstliche befruchtung für single frau ist äußerst spannend. Im unserem Specials beleuchten wir die zehn typischen Fallen, die aus einer unbeschwerten Liebelei ein schmerzhaftes Schattendrama werden lassen und zeigen, wie man sich aus ihnen befreit. Oder noch besser: sie von Anfang an erkennt und gar nicht erst hineinfällt.

In unserem zweiten Special schlüsseln wir auch zehn Schritte auf, die auf direktem Weg in die Freiheit führen können. Diese Schritte haben übrigens nur indirekt mit Ihrer Schattenliebe zu tun und befassen sich vor allem mit Themen, die Ihren ureigenen Persönlichkeitskern betreffen.

Männer finden es ätzend, wenn sie beim Paarungsversuch auf Schwierigkeiten stoßen. Sie wollen beim Werben um die Liebste auf Anklang stoßen. Warum also gibt es sie, die Männer, die verheiratete Frauen anmachen? Ziemlich unlogisch, aber nicht unverständlich…

10 Gründe, warum Männer verheiratete Frauen sexy finden

1. Männlicher Jagdinstinkt

Ja, es gibt ihn, den männlichen Jagdtrieb. Auch wenn dieser bei jedem Mann unterschiedlich ausgeprägt ist. Zudem behaupten Männer im Beisein einer Frau gerne, sie würden nur Tiere jagen und keine Frauen. Das liegt daran, dass „jagen“ oder nachstellen, aufsuchen, fangen oder erlegen nicht sonderlich wertschätzend klingt. Schließlich will kein Mann als Wilderer gelten und zudem würden Frauen dieses Verhalten abstoßend finden, deshalb ist „den Hof machen“, „umwerben“ oder „erobern“ die geschicktere Wortwahl für den männlichen Jagdtrieb. Egal welche Synonyme Sie finden wollen…

Hinter dem männlichen Jagdtrieb steckt eigentlich nur, dass Mann sich nur von seiner Liebsten angenommen und wertgeschätzt fühlen möchte. Eine Ablehnung würde einem „Todesstoß“ gleichen.

2. Gute Referenzen: Der Ehering-Wert

Nein, nein, nicht der Diamant im Ring macht den Wert, sondern der Beliebtheitsgrad der Frau. In der Psychologie ist das Phänomen bekannt, dass Menschen gern Produkte kaufen, die beliebt sind. Das gibt eine Art Garantie und Sicherheit, dass unsere Entscheidung für ein Produkt richtig war.

Ich nenne Ihnen ein Beispiel: Wenn das neue I-Phone auf den Markt kommt, herrscht vor dem Applestore jedes Mal blankes Chaos. Die Menschen übernachten sogar davor. Warum? Wenn etwas so beliebt ist, will man es unbedingt auch haben…
Ein anderes Beispiel: Setzen Sie sich in ein Café, das keinen einzigen Gast hat? Und wenn es noch so gemütlich aussieht, solange Sie allein dort sind, wird unbewusst die Frage entstehen: Was ist hier faul?

An einer verheirateten Frau ist somit alles richtig. Sie ist beliebt. Scheinbar keine Mogelpackung. Übernachtungen vor dem Haus sind nur dann verboten, wenn ihr Mann Ärger macht.

3. Ego-Streicheln

Was glauben Sie, wie Sie sich fühlen, wenn Sie als Erste/r das neue I-Phone in Ihren Händen halten? Möglicherweise schweben Sie die erste halbe Stunde. Es kann auch sein, dass Sie damit sofort in der S-Bahn oder im Büro "spielen", um Ihren neuen Schatz zu zeigen. Eines werden Sie jedoch nicht tun, wenn Sie eine ganze Nacht vor dem Applestore übernachtet haben: ihre neue Errungenschaft verstecken.

Jetzt kann ein Mann die Affäre mit einer verheirateten Frau nur schwierig an die große Glocke hängen. Aber auch das stille Wissen, er hat es geschafft, er hat sie gekriegt, ist ein mächtiger Ego-Schmeichler. Er wird ähnlich schwebend über den Boden fliegen. Und vielleicht sitzt er auch in der S-Bahn, nicht unbedingt mit seinem Schatz spielend; dafür aber mit einem Grinsen auf den Lippen. Schließlich hat er geschafft, was keiner vor ihm geschafft hat…

4. Verbotene Früchte schmecken süßer

Der Reiz des Verbotenen ist ein psychologischer Effekt. In ihm findet sich eine komplexe Abwehrreaktion. Sie zeigt die Rebellion gegen äußere und innere Einschränkungen.
Menschen, die einen erhöhten „Reiz des Verbotenen“ haben, drücken damit ihren empfundenen psychischen Druck aus. Das Trotzverhalten ist ein Kampf gegen die Beschneidung der eigenen Freiheit.

5. Unverbindlich

Die Nebenwirkung einer guten Beziehung ist die Verbindlichkeit, denn sie ist die Brücke zwischen den Liebenden. Sie verbindet miteinander. Was für den einen Sicherheit und Stabilität bedeutet, heißt für den anderen „in Ketten gelegt werden“ (Angst vor Einschränkung und Freiheitsberaubung).

Ja, so unterschiedlich kann Bindung empfunden werden.

Gerade Menschen, die Bindung als „Verpflichtung“ empfinden, sind anfällig für Affären die bereits vergeben sind. Denn die verheiratete Frau wird Verbindlichkeit zur Affäre meiden, weil sie bereits gebunden ist. Das bedeutet, Mann muss sich weder einschränken lassen, noch braucht er sich vor der „Freiheitsberaubung“ fürchten.

6. Keine Zickereien

Frauen zicken, Männer auch. Ganz gleich, ob verheiratet oder nicht. Was steckt hinter den Zicken? Doch nur der stille Wunsch, verstanden und ggf. freundlich hinterfragt werden zu wollen.

Ein Mann, der eine Affäre mit einer verheirateten Frau anstrebt, muss sich dieser Aufgabe gar nicht erst stellen. Er macht es sich einfach, indem er alltägliche Beziehungsprobleme im Keim erstickt. Er ist konfliktscheu, aber würde das weder zugeben, noch etwas an seiner Sozialkompetenz verbessern wollen. Nach dem Motto: „Wenn es dir nicht passt, dann geh zu deinem Alten…“

7. Kein Liebesgesäusel

Das gefährlichste Tier für den Menschen kann der Schmetterling im Bauch sein. Ja, manche Menschen haben sogar richtige Angst, sich zu verlieben. Sicher denken Sie jetzt: „Wie kann das sein? Verliebt sein ist doch wunderschön!“ Für die einen ist es das größte, sich zu verlieben, andere wiederum haben Angst. Um genauer zu sein, hinter der Angst sich zu verlieben, steckt die Angst, sich selbst zu verlieren und den geliebten Menschen vermissen zu müssen.

Verlustangst vermeiden, bevor sie entstehen kann, lautet die Devise. Denn im Grunde wissen diese Menschen genau, wie leidenschaftlich sie selbst lieben können. Zu oft ist diese Liebe unerwidert geblieben. Das schmerzt und deshalb haben sie Angst, ihr Herz zu verschenken oder gar den Verstand zu verlieren. Bei einer verheirateten Frau dagegen schafft die Liebe vermeintlich keine Leiden und weckt keine schlummernden Ängste.

8. Bei Versagen überleben

Im fremden Revier zu wildern, kann sehr reizvoll sein. Jedoch ist das Flirten und Signale setzen mit erschwerten Bedingungen verbunden, schließlich ist die Frau vergeben. Gelingt es dennoch, sie um den Finger zu wickeln, ist dies eine große Selbstbestätigung, denn die Auserwählte ist begehrt. Das erhöht den Reiz bei einem Mann, der auf verheiratete Frauen steht.

Und das Beste ist: Geht sie auf seine Avancen nicht ein und bleibt ihrem Mann treu, dann ist das Versagen nicht so schlimm. Schließlich liebt sie ihren Mann… Wenn die gleiche Frau jedoch Single gewesen wäre, dann müsste Mann an diesem Korb vermutlich viel länger knabbern. Hinter ihm verbirgt sich nämlich ein kleiner Perfektionist, der um jeden Preis das Gefühl des eigenes Versagen vermeiden möchte.

9. Rache und Aggressionshemmung

Wenn auch sehr selten verbreitet, gibt es ihn trotzdem: Den Typ Mann, der auf Rache aus ist. Er sucht sich ganz bewusst ein verheiratetes Paar, um mit Vorsatz einen Keil zwischen sie zu treiben. Dies gibt ihm das Gefühl von Macht und Erhaben sein. Sein kleines Selbstwertgefühl wird dadurch mächtig groß.

Seine Intrigen fallen natürlich nur dann auf fruchtbaren Boden, wenn die Beziehung sowieso gerade einen wackeligen Stand hat. Dieser Typ Mann ist sehr speziell, denn er trägt eine unbändige Wut in sich. Dies kann verschiedene Gründe haben, meist fühlt er sich ausgestoßen und ungeliebt. Oft finden sich bei diesem seltenen Exemplar „Mann“ vermehrt Depression, Ängste und innere Getriebenheit. Seine Aggression ist im Alltag gehemmt und entlädt sich in der Rache, dem bewussten Schmerzen zufügen beim „Frauenklau“, und er genießt den Macht-Rausch.

10. Verliebt, verknallt und noch immer verheiratet

Die Affäre mit einer verheirateten Frau – die ideale Beziehung für den Mann, der Konflikte scheut und Unverbindlichkeit liebt. Genial, solange die Situation unter Kontrolle bleibt. Aber was ist, wenn er sich doch verliebt? Dann beginnt das Gefühlschaos: das Vermissen, die Sehnsucht, der Herzschmerz, das Rasend sein vor Eifersucht, der große Wunsch, ihr nah zu sein. Wollte er gerade das doch die ganze Zeit vermeiden, denn: Sie ist noch immer verheiratet.

Fazit

Auch wenn manche Männer gezielt nach verheirateten Frauen Ausschau halten, gehören zu einer Affäre mindestens zwei. Wer bereits vergeben ist und dennoch ein weiteres Eisen im Feuer liegen hat, spielt zudem mit den Gefühlen des eigenen Partners. Hier gilt sich Fragen zu stellen, wie:

Wie konnte es dazu kommen, sich auf eine Affäre eingelassen zu haben? Was fehlt eigentlich? Was fehlt in der Partnerschaft? Wo gehört das Herz hin?
Und danach gilt: sich entscheiden!

Foto: Intuitive Fotografie Köln, Christian Kasper Fotograf München
Lektorat: Friederike Klingholz München

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message