Applications of single and three phase induction motor

ratgeber flirten für frauen

ihm vor Aufregung die Worte fehlen. Auch sie hätte sich nichts sehnlicher gewünscht, als dass er den Mut dazu findet – und kostenlos flirten und schreiben verlässt wenig später frustriert die Bahn. „Bye Bye, meine Liebe des kostenlos flirten und schreiben Lebens“.

Es gibt wohl kaum jemanden, der diese Tragik nicht schon selber durchlebt hat. kann Leben verändern. Mit diesen Flirttipps je nach Umfeld lässt Mann wie Frau die Liebe des Lebens nicht mehr vorüberziehen.

Inhalt

Flirttipps für Frauen in 5. kostenlos flirten und schreiben Situationen

1. Richtig Flirten in abendlicher Partylaune – die Kaltakquise:

Der Klassiker: Am Abend in einer Bar, Disco oder auf einer Party. Musik, gedämpftes Licht, eventuell ein wenig Alkohol – alles Steilvorlagen für einen richtig guten. Haben Sie einen geeigneten Kandidaten im Visier, dann zeigen Sie ihm das und setzen Sie folgende Flirttipps in die Tat um.

  • Plan A: Er spricht Sie an und ist der Meinung, er hätte erfolgreich gejagt. Das A und O am Anfang der ersten Flirtphase ist der, denn richtiges Flirten funktioniert über die Augen. Schauen Sie ihn mit kurzen, wiederkehrenden Blicken so oft an, bis er es bemerkt. Dann kommt der erste beidseitige Augenkontakt, vielsagend, die berühmte Sekunde zu dating frauen aus polen lang. Kein langes Stieren nach dem Motto, „wer zuerst wegblickt“. Dabei zu lächeln ist ok, aber kein Muss – das können Sie sich auch noch für später aufsparen. Eine offene Körperhaltung ist dagegen in der gesamten Flirtphase von Vorteil. Das Spiel mit Blicken und Gesten können Sie ein Weilchen spielen, aber nicht zu lange.
  • Plan B: Wenn Sie sich sicher sind, ihn an der Angel zu haben, er aber nicht aus den Puschen kommt, dürfen Sie ihn auch ansprechen. Insbesondere freuen sich, wenn Frauen Ihnen beim Flirten den ersten, so viel Mut kostenden, Satz abnehmen.

Die Flirttipps in der zweiten Phase zeigen, dass die Situation nun verschiedene Wendungen annehmen: Sie stecken ihm entweder wortlos Ihre Nummer oder E-Mail-Adresse zu, um den Flirt online weiter zu führen. Oder Sie verfallen schon gleich in ein intensives Gespräch, was fast schon einem gleicht.

2. Das erste Gespräch beziehungsweise Date

Jetzt gilt es, den Typen kennenzulernen und den Flirt weiter prickeln zu lassen mit dem gesamten Repertoire. Der wichtigsten drei Flirttipps in dieser Situation sind:

  • ein intensiver Augenkontakt
  • ein Lächeln
  • eine ihm zugewandte Körpersprache

Sagen oder fragen Sie (ihn) irgendetwas – er hat sowieso nur Ihre Erscheinung im Sinn. Plaudern Sie locker aber interessiert. Ein besonders wissenswerter Flirttipp, den besonders extrovertierte Frauen kennen sollte: Berühren Sie ihn leicht und zufällig. Berührungen zeigen ihm, dass Sie interessiert sind und bewirken die Ausschüttung des Glückshormons Dopamin. Erwidern Sie seine Komplimente auch ruhig einmal. Schmeicheln Sie ihm von sich aus – natürlich nicht plump und offensiv, sondern charmant und sympathisch. Darüber hinaus sollten Sie folgenden Flirttipp anwenden, um Ihr Interesse an seiner Person zu signalisieren: Stellen Sie zum Beispiel, aber erzählen Sie auch von sich. Das Gespräch läuft gut, wenn es einen Dialog und keinen Monolog darstellt und Übereinstimmungen gefunden werden. Ein voller Erfolg ist es, wenn Sie danach beide vom anderen angetan sind und sich unbedingt zu einem wiedersehen möchten.

3. So flirten Frauen richtig im Internet

Beim Online-Flirt entfallen die nonverbalen Signale – dafür können Sie je nach gewähltem Kanal lockerer und durchdachter Flirten als im direkten Kontakt. Sowohl der Satz-um-Satz gesteigerte Flirt über Whats-App als auch das sichere Flirten in haben ihren Reiz und ihre Vorteile. Beachten Sie dabei folgende Flirttipps: Steigern Sie die Dramaturgie langsam, gehen Sie nicht sofort in die Vollen. Clever ist, ihm das Gefühl zu geben, er wäre der geborene Verführer. Vorsicht ist allerdings beim Einsatz von Humor und Ironie geboten – selbst Emoticons können diese oft nicht einwandfrei identifizieren. Auch ein Auge für Kopiervorlagen schadet nicht – manche Herren sind mitunter etwas schreibfaul, beziehungsweise flirten ungeniert mehrgleisig.

Wichtiger Online-Flirttipp für Frauen: Dosieren Sie persönliche Details anfangs spärlich, allerdings ohne in Platitüden zu verfallen. Kontaktdaten besser erst kurz vorm ersten Treffen in der realen Welt herausgeben.

4. Richtig Flirten mit Bekannten – die Warmaqkuise

Doch nicht nur ein Flirt mit einem Unbekannten kann sehr reizvoll sein, sondern auch im erweiterten Bekannten – beziehungsweise Kollegenkreis. Vielleicht ist Ihnen erst jetzt ein Partnerpotenzial aufgefallen, oder Sie waren bisher liiert und können erst jetzt Ihr Interesse signalisieren. Wenn Sie sich schon längere Zeit kennen und bisher nur freundschaftlich verbunden sind, reicht ein intensiver Blick in der Regel nicht aus, um das Spiel aus Blicken, Berührungen und Andeutungen in Gang zu bringen. Hier müssen die Flirtsignale schon sehr deutlich und häufiger an den Mann gebracht werden. Noch effektiver sind in diesem Fall verbale oder schriftliche Botschaften.

Spezial-Tipp: Wenn es situativ passt, können Sie auch Freunde oder KollegInnen für den unverkrampften Wink mit dem Zaunpfahl einspannen. Die Umsetzung der Flirttipps müssen Sie dann schon selber in die Hand nehmen, sobald der Groschen beim Mann gefallen ist.

5. Faire Flirttipps für Frauen: Körbe geben beziehungsweise kassieren

Klar, manchmal passt es eben nicht. Dann ist schon innerhalb der ersten Minute klar, dass der Typ bei Ihnen keine Chance haben wird. Nehmen Sie sich deshalb den Flirttipp zu Herzen direkt ehrlich und fair zu sein. Lassen Sie den Armen nicht lange zappeln. Unterbinden Sie alle Signale, die in diese Richtung interpretierbar wären, und bedeuten Sie ihm schonend, dass weder Flirt noch mehr für Sie in Frage kommen. Beim Erstkontakt reicht schon das Einstellen des Blickkontakts, nur hartnäckigere Typen brauchen mitunter ein klares Wort. Um im Internet fair und richtig zu flirten, sollte Frau einen höflichen und einfühlsamen Text formulieren, sobald ihr kostenlos flirten und schreiben klar ist, dass kein Interesse besteht. Sich einfach nicht mehr zu melden, das sogenannte Ghosting, ist unter Ihrer Würde. Wenn Sie selber mal eine Absage kassieren, lassen Sie dies nicht an Ihrem Selbstbewusstsein kratzen. Erstens brauchen Sie das noch fürs Flirten und zweitens war der Korb vielleicht gar nicht persönlich gemeint.

Übrigens, hier noch ein aufbauender Flirttipp für Frauen: Schüchterne Männer verbergen ihre Unsicherheit oft hinter einem übermäßigen Selbstbewusstsein oder scheinbaren Desinteresse.

Flirttipps für Männer in 5 Situationen

1. Richtig flirten als Mann im Alltag – die Königsdisziplin

Tagsüber funktioniert die „Kaltakquise“ etwas anders als in abendlicher Partystimmung. Doch egal partnersuche kostenlos ab 60 ob in Bar oder Supermarkt: Mit Blickkontakt fängt auch hier alles an. Meist ist dann jedoch nicht so viel Zeit für langen Blickaustausch und Mann sollte sich zügig überlegen, wie er sein Objekt der Begierde anspricht (sofern sie es nicht tut). Um Reinfälle zu vermeiden, hilft folgender Flirttipp: Deuten Sie die (wie zum Beispiel wiederholtes Hinschauen, vielsagende Blicke, Augenaufschlag, Hände im Haar) als Hinweis dafür, dass diese Frau Sie nicht abweisen wird. Es sei denn, Ihr erster Satz ist einfach nur plump. Das Internet ist zwar voller, vermeintlich „todsicherer“ Anmachsprüche (und manche sind auch gar nicht mal schlecht) – das Dumme ist nur: Diese sind mindestens zweitverwertet und nicht originär von Ihnen. Deswegen kommen sie auch nicht authentisch rüber, sondern wie auswendig gelernt. Aber Authentizität ist wichtig für richtig gutes Flirten mit Frauen.

Ein besonders nützlicher Flirttipp: Um das Eis zu brechen und eine unverkrampfte Stimmung zu schaffen, reichen simple Sätze – wirklich. Anknüpfungspunkte können der Ort oder die Situation sein, in der Sie sich beide gerade befinden, ihre Klamotten oder notfalls auch das Wetter. Wenn Ihnen gar nichts einfällt, stellen Sie sich einfach vor (sofern Sie ihren Namen noch erinnern).

2. Online Flirttipps – zur Akquise oder Fortführung eines realen Flirts

Für nervöse und weniger schlagfertige Zeitgenossen ist der virtuelle Flirt eine ziemlich gute Erfindung: Schwitzende Hände, gestotterte Flirtsprüche oder sonstige verbale Ausfallerscheinungen entfallen (beziehungsweise entgehen der flirtwilligen Frau). Ein spezieller Flirttipp für das Verfassen einer Mail: Bei der ersten Nachricht haben Sie keinen Druck und genug Zeit, an Formulierungen zu feilen, schöne Metaphern zu schaffen und galante Komplimente in die virtuelle Welt zu senden. Aber bitte nicht per Copy & Paste. Bauen Sie die Kommunikation langsam auf – dramaturgisch und in punkto Intensität. Machen Sie Komplimente und zeigen Sie Ihr Interesse an der Person hinter dem Profil.

Gut zu wissen: Beim richtigen Flirten online verzichtet Mann auf Zweideutigkeiten oder Anzüglichkeiten. Das birgt on- und offline Gefahrenpotenzial. Vorsicht ist besonders bei (Männer-)Humor oder Sarkasmus geboten. Unter Umständen bleibt dieser zwischen den Zeilen hängen.

3. Das erste Date – zielkonforme Flirttipps für Männer

Egal ob in der realen oder virtuellen Welt angebahnt – der Ort für das erste Date sollte klug gewählt sein. In der Regel empfiehlt sich ein öffentlicher, unverfänglicher Ort wie ein Café oder Park zum Spazierengehen. Gehen Sie es locker und langsam an. Machen Sie Komplimente – je intensiver der Blickkontakt dabei, desto besser kommen diese an. Aber bleiben Sie authentisch und machen Sie nicht auf großen Verführer oder dicke Hose. Zeigen Sie durch kostenlos flirten und schreiben Ihre ein ehrliches Interesse an ihrem weiblichen Gegenüber. Haben Sie eine längerfristige Beziehung im Sinn, nehmen Sie sich den Flirttipp zu Herzen behutsam vorzugehen. Stellen Sie und erzählen Sie Interessantes von sich. Aber Hände weg von zu viel Alkohol – nicht der soll Ihre Zunge lockern, sondern die natürliche Neugier an der Person Ihnen gegenüber.

4. Flirttipps für schüchterne Männer

Gute Nachrichten: Schüchterne Männer haben durchaus gute Chancen beim weiblichen Geschlecht. Denn nicht wenige Frauen sind der Meinung, dass Männer die Kunst des Flirtens oft zu offensiv angehen. Darüber hinaus sind die Zeiten vorbei, in denen Mann immer den ersten Schritt machen und die muss. Abgesehen davon sind es meist die Damen, die den Startschuss zu einem erfolgreichen Flirt geben, indem sie die ersten Flirtsignale senden – man(n) muss sie nur erkennen. Ein erwiderter, schüchterner Blick zurück ist dann oft schon die halbe Miete. Und je öfter und intensiver der Blickkontakt, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Frau das Wort ergreift. Und wenn nicht, nehmen Sie vielleicht all Ihren Mut zusammen und stecken ihr Ihre E-Mail-Adresse (besser als Telefonnummer) zu.

Wichtig zu wissen: Was gar nicht geht, ist sich Mut anzutrinken – also Finger weg von zu viel Alkohol. Wenn Sie ohne den überhaupt kein Wort herausbringen, konzentrieren Sie sich besser gleich auf das Flirten im Internet.

5. So flirten Männer richtig: mit Abweisung umgehen

Egal ob im realen oder virtuellen Leben: Abgewiesen zu werden, ist immer schmerzlich. Allerdings ist es online in der Regel weniger unangenehm für den Abgewiesenen. Aber zu den Flirttipps zählt auch, mit Ablehnung umgehen zu können. Auf keinen Fall dürfen Sie einen Korb zu persönlich nehmen oder gar als Scheitern Ihrer Flirtstrategie betrachten. Vielleicht hat die Zurückweisung gar nichts mit Ihrer Person oder Ihrem Verhalten zu tun – immerhin ist eine Abweisung immer nur eine Momentaufnahme – vielleicht war auch einfach nur das Timing schlecht. Oder es sollte eben nicht diese Frau sein. Aber auch andere Väter haben hübsche Töchter. Flirten ist ein Spiel – und zum Spiel gehört auch, verlieren zu können.

Fazit: Erfolgreiche Flirttipps in verschiedenen Anwendungsfällen

Als Mann oder Frau „richtig“ zu flirten ist ein sinnliches Spiel aus Blicken, Berührungen und Andeutungen, das jeder in jeder Situation lernen und anwenden kann. Auf lockere Art und Weise wird ein Interesse in romantischer Hinsicht signalisiert und erwidert. Mit diesen Flirttipps werden Männer wie Frauen Spaß und Erfolg haben.

Flirttipps für Frauen

Flirttipps für Männer
Geben Sie eindeutige Flirtsignale (Augenkontakt suchen, offene Körpersprache, Lächeln)

Erkennen Sie weiblichen Flirtsignale (vielsagende Blicke, offene Körpersprache, Lächeln, Hand im Haar)

Zelebrieren Sie das Spiel mit dem Blickkontakt

Keine plumpen oder auswendig gelernten Anmachsprüche

Scheuen Sie sich nicht, ihn anzusprechen – aber geben Sie ihm die Chance, es zuerst zu tun

Machen Sie Komplimente

Stellen Sie beim ersten Date Fragen, aber erzählen Sie auch von sich

Dialog statt Monolog beim ersten Date

Dezente, „zufällige“ Berührungen erhöhen den Prickelfaktor

„Zufällige“, dezente Berührungen sind kein Zufall

Geben Sie beim virtuellen Flirten persönliche Details nicht zu schnell preis

Keine Zweideutigkeiten oder Anzüglichen im Online-Flirt

Absagen bitte einfühlsam und ehrlich

Legen Sie sich eine Korb-Strategie zu

flirtguide.net ... start a new lovelife

Newsletter-Anmeldung:
Subscribe to our Newsletter

Warum Flirtguide.net?
Andere Flirtratgeber unter der Lupe

Artikel

Warum stehen Frauen auf Arschlöcher?


Der Jäger-Irrtum



Geld, Macht und schnelle Autos.

Test
Worauf stehen Frauen?

3 Tests zu Attraktivität und Partnerwahl

Links

Links zum Thema
(Buch)tipps für Frauen

Frauen gesucht



Der Jäger-Irrtum

Hier einer der populärsten Irrtümer der heutigen Flirtkultur:

„Männer sind Jäger – Sie brauchen die Herausforderung.“

Männer waren tatsächlich Jäger, und sind dies sowohl körperlich als auch dem Wesen nach auch heute noch:

• Männer sind größer und kräftiger gebaut als Frauen.
• Männer haben eine gröbere, gegen äußere Einflüsse unempfindlichere Haut.
• Männer haben einen besseren Orientierungssinn und räumliches Vorstellungsvermögen.
• Männer haben ein zielgerichtetes Denken: Sie analysieren eine Aufgabe und versuchen, die effektivsten Maßnahmen zu ergreifen, um schnellstmöglich ein optimales Resultat zu erreichen.
• Männer mögen das Gefühl von Stärke, Kompetenz, Herausforderung und Erfolg.
• Männer schätzen sowohl Zusammenarbeit als auch Wettstreit mit anderen.
• Männer mögen die Bewunderung und Achtung durch andere.

Allerdings haben Männer Tiere zur Ernährung gejagt, und es war sicherlich nur in ganz seltenen Notsituationen von Nahrungsknappheit nötig, Frauen zu jagen. :-) Und nach einer solchen Milchmädchenlogik müssten Frauen ja konsequenterweise Männer sammeln, was (bis auf wenige Ausnahmen) auch nicht der Fall ist.

Spaß beiseite: Man kann davon ausgehen, dass unsere Vorfahren genug Probleme mit dem täglichen Kampf ums Überleben hatten, als dass sie sich auch noch nach Feierabend (oder hieß es damals Feuerabend?) unnötig das Leben schwer machen mussten. Dennoch hält sich das Bild vom keuleschwingenden Urmann, der die Frau an den Haaren in die Höhle schleift, äußerst hartnäckig in unseren Köpfen. Klar, dieses Bild ist sehr griffig, und so mancher Pantoffelheld wünscht sich von Zeit zu Zeit sicher ganz gerne mal in eine Zeit zurück, in der er sich eine sonst unerreichbare Frau ohne viel Aufwand und ohne Angst von Konsequenzen einfach mal „auf die gute, alte Art“ zu Willen machen könnte. Und hört man nicht in letzter Zeit immer öfter davon, dass unser Verhalten immer noch aus der Steinzeit stammt? Na also, passt doch.
Kein sehr wissenschaftlicher Ansatz.

Aber wir wollen uns nicht dümmer stellen, als wir sind.
Es ist durchaus denkbar, dass die betreffende Frau aufgrund seines Investments zunächst einen höheren Stellenwert einnimmt und es dem Mann kurzzeitig ein gutes Gefühl gibt, eine „harte Nuss“ geknackt zu haben. Damit kann Mann auch prima bei seinen Kumpels angeben. Dieses Gefühl ist aber nur von kurzer Dauer und kann nicht dauerhaft zu einer Beziehung beitragen. Und wir raten dringend davon ab, längerfristig mit dem Mann Katz und Maus zu spielen.
Im schlimmsten Fall stacheln Sie sogar nur den Sportsgeist des Mannes an und er sucht sich bald die nächste Herausforderung. Es ist ohnehin schwer für eine Frau, den wahrhaft (= langfristig) interessierten Mann von denjenigen zu unterscheiden, die hauptsächlich Sex im Sinn haben. Manche Männer sind einfach so verzweifelt, dass Sie Himmel und Hölle in Bewegung setzen, um mit einer Frau zusammenzukommen. Übertrieben ausgedrückt würden sich Frauen Einiges an Zeit und Mühen ersparen, wenn Sie mit einem Mr. Maybe schnell zu Sache kämen. Denn nur nach dem Sex kann Frau sich wirklich sicher sein, ob es Ihm nur um eine weitere Jagdtrophähe ging.


„Mach Dich rar – Lass Ihn zappeln“

Dies ist überhaupt der Flirttipp schlechthin. Wenn Männer tatsächlich Jäger sind, ist dies genau der Weg, Ihnen die Herausforderung zu geben, die sie anscheinend brauchen.
Und tatsächlich: Wenn sie sich rar macht, schreibt er öfters mal eine lustige SMS, holt sie zuhause ab statt sie mit der Line 9 kommen zu lassen und unternimmt mit ihr ein Picknick, statt schon wieder nur ins Kino zu gehen.
Der alte Trick scheint also zu funktionieren, und natürlich fühlt man sich als Frau auf diese Weise begehrter und geliebter.

Aber begehrt und liebt ein Mann tatsächlich mehr, nur weil die Frau schwerer zu haben ist?

Hierzu ein kleines Beispiel:

Ein Mann fährt mit dem Fahrrad zur Arbeit. Die Strecke ist kurz und ebenerdig, alles bestens. Eines Tages wird diese Strecke gesperrt, der Mann ist gezwungen, eine Umleitung zu nehmen. Die neue Strecke ist länger, holprig und führt über einen Hügel mit einem steilen, mühsamen Anstieg.

Liebt der Mann seine Arbeit jetzt mehr, nur weil er bereit ist, auch diese neue, mühsame Strecke zu fahren?

Natürlich nicht. Er nimmt die neue Strecke nur, weil er es muss. Es bleibt ihm einfach nichts anderes übrig, wenn er an sein Ziel gelangen will. Auf die Dauer besteht allerdings die Gefahr, dass er sich eine neue Arbeitsstelle sucht, die mit weniger Aufwand zu erreichen ist.

Für Dating und Beziehungen heißt dies: kostenlos flirten und schreiben Als Frau nicht so leicht zu haben zu sein ist kaum eine Methode, um das Interesse eines Mannes zu steigern oder dessen Zuneigung zu erlangen, auch wenn es diesen Anschein erweckt. Es ist jedoch sehr wohl eine Methode, um das vorhandene Interesse des Mannes auszuloten und zu testen. Schon seit Menschengedenken verfahren Frauen so, um die Spreu vom Weizen, sprich, die Hallodris von den ernsthaften Kandidaten zu trennen. Es wird jedoch wenn überhaupt nur wenig am Resultat ändern, also daran, ob und welche Beziehung sich mit diesem Mann entwickelt.
Ausserdem ist es eine Methode, um sich als Frau begehrt und wertvoll zu fühlen. Es ist also in doppelter Hinsicht interessant und vielleicht sogar verlockend, dem Mann Steine in den Weg zu legen.

Männer gehen immer den effektivsten Weg des geringsten Widerstandes. Der Aufwand, den sie betreiben, ist Mittel zum Zweck. Dies kann man nicht nur auf Dating-Situationen, sondern grundsätzlich auf jede Phase einer Bekanntschaft beziehen.
Überlegen Sie selbst: Welche Frau wird ein Mann eher ansprechen: Eine, die sich in einer entfernten Ecke der Disko angeregt mit einem anderen Mann unterhält, oder eine, die Ihm im Vorübergehen (zufällig?) auf den Fuß tritt? In welcher dieser zwei Situationen würden Sie selbst eher einen Mann ansprechen?
Es wäre doch auch zu einfach: selber weniger investieren und dafür mehr herausbekommen – traumhaft. Und rein praktisch: Wie kann er Sie noch anrufen, wenn Sie dies schon getan haben?

Und da, wie wir im Kapitel über die Evolution gelernt haben, es das natürliche Bedürfnis einer Frau ist, sich bevorzugt auf einen Mann mit großem und echtem Interesse einzulassen, entsprechen derartige Flirttipps im Grunde dem, was Frauen ohnehin gefühlsmäßig tun würden.
Hier greift ein Grundprinzip der menschlichen Psyche: Wir suchen nach Bestätigung und Rechtfertigung für unsere Handlungen und lehnen Kritik zunächst immer erst einmal ab. Was uns bestätigt, das gibt uns ein gutes Gefühl, und so lesen, hören und verstehen wir mit Vorliebe dass, was uns eben dieses gute Gefühl gibt. Und kaufen es. Immer wieder.

Als wäre dies alles nicht schon schlimm genug, gibt es nun umgekehrt auch für Männer einen sehr gängigen Ratschlag:

„Mach Dich rar – Lass Sie zappeln“

Hmm, klingt irgendwie vertraut, oder. Mal ehrlich, irgendwas kann hier doch nicht stimmen. Unschwer vorzustellen was passiert, wenn beide Seiten diese Taktik fahren – möglicherweise passiert dann nämlich gar nichts.

Dabei kann es für den Mann durchaus sinnvoll sein, nicht zu verfügbar, aktiv oder gar aufdringlich zu wirken. Ein Mann kann schnell an Attraktivität verlieren, wenn er sich allzu sehr bemüht. „Hard to get“ (Schwer zu haben) funktioniert – wenn Sie ein Mann sind. Ein solcher Mann muß wohl gefragt sein, er hat anscheinend noch andere Wahlmöglichkeiten, er wird attraktiver.
Als Frau hingegen liefern Sie Männern lediglich eine Hürde, die es zu überwinden gilt – wenn Ihre vorhandene Attraktivität dem Mann dieser Aufwand wert ist. Das Sie schwer zu haben sind, ist bei Frauen eine Folge Ihrer hohen Attraktivität und der daraus resultierenden Begehrtheit. Eine gutaussehende Frau braucht gar nicht erst „Hard To Get“ zu spielen, Männer gehen sowieso schon beim allerersten Eindruck davon aus. Bei Männern ist diese Masche jedoch oft ein Pluspunkt, da Frauen die Attraktivität eines Mannes nicht primär nach dessen Aussehen beurteilen. Auch ein Mann, dem man es mangels tollem Aussehens nicht gleich ansieht, kann durch solches Verhalten seine Begehrtheit simulieren und so seinen gefühlten Wert steigern.

Wollen Sie, dass jemand solche Spielchen mit Ihnen treibt? Das Ihr potentieller Partner taktiert, statt einfach dass zu tun, wonach ihm gerade der Sinn steht? Und wollen sie sich selber der Qual aussetzen, sich einen Anruf zu verkneifen, während Er womöglich genauso verfährt?

Unser Tipp: Es ist OK, wenn Sie das Interesse des Mannes ausloten wollen. Und natürlich sollten Sie auf keinen Fall dem Mann hinterherlaufen oder zu bedürftig erscheinen. Aber um Ihre Attraktivität zu steigern ist "zappeln lassen", kein geeignetes Mittel.

Lerne Flirten und beende dein Singledasein

Hier und heute geht die Reise für dich los. Weg vom einsamen Singledasein und hin zu einer erfüllten Beziehung. Doch Vorsicht! Solltest du schon glücklich liiert sein, könnte dieser Flirtratgeber eine Sehnsucht in dir wecken, der du folgen willst. Denn Gelegenheit macht bekanntlich Liebe. Um eine, musst du den richtigen erwischen und das Richtige tun. Flirten zu lernen erfordert. Und natürlich musst du dir über einige grundlegende Flirtdinge klar sein um erfolgreich flirten zu lernen - zum Beispiel, welche Voraussetzungen nötig sind, damit eine Frau sich auf ein sexuelles Abenteuer einlässt…aus dem eventuell später etwas Ernstes werden könnte. Weißt du es? Hier ist die überraschend einfache Antwort: Die Frau muss dich mögen? Ja, du musst ihr gefallen.

Anzeige

Eine Frau hat keine Wahl – sie mag dich einfach

Dabei hat eine Frau gar nicht die Wahl, ob sie dich begehrenswert findet oder nicht. Denn sie wird von einem Naturgesetz dominiert: Wenn sie einen Mann mag, dann ist er attraktiv für sie. Das entbehrt jeder Logik, denn es ist rein emotional begründet. Und genau dieser Umstand spielt dir beim flirten lernen in die Hände. Du musst ihn nur zu nutzen wissen. Die Kunst des flirtens besteht darin, eine Frau emotional anzusprechen. Damit ist der erste, wichtige Schritt beim flirten lernen getan. Daran knüpft der nächste Schritt an. Die Frau muss zu dir aufbauen.

Wohlfühlen + Vertrauen = Anfang einer ernsthaften Beziehung.

Es gibt in dieser Gleichung jedoch zwei Unsicherheitsfaktoren die du beim flirten lernen beachten sollstest. Der erste ist die komplizierte Psyche der Frau. Was sie anspricht, was sie genau mag und welche Vorlieben sie hat, das ist unberechenbar und ganz individuell. Der zweite Unsicherheitsfaktor beim flirten lernen ist die soziale Komponente, also was die anderen von einer Beziehung zwischen dir und der Frau halten. Heutzutage spielen beruflicher Status bei Männern und gutes Aussehen bei Frauen noch immer eine wichtige Rolle. Das gilt es zu beachten.

Männer sind sozial anerkannt, wenn sie einen hochgeschätzten Beruf ausüben wie z.B. Herzchirurg, Bestsellerautor oder ähnliches. Mit solchen Berufen verbindet die Gesellschaft gleichzeitig hohes Ansehen. Bist du jedoch eine gescheiterte Existenz mit drei abgebrochenen Ausbildungen oder stehst auf der sozialen Leiter aus anderen Gründen weiter untern, leidet auch dein gesellschaftliches Ansehen darunter. Es schmälert automatisch deine Attraktivität für Frauen, auch wenn du aussiehst wie James Dean.

Geld ist sexy!? Ja, das stimmt und ist beim Flirten ein Bonus.

Doch trotzdem ist Geld nicht das ausschlaggebende Argument, wenn es darum geht, ob du eine kannst oder nicht. Wesentlich wichtiger ist dein gesellschaftliches Ansehen, das du dir nicht alleine durch dein Vermögen erarbeiten kannst. Reichtum hilft zwar dabei, denn Menschen mit Bares werden eher wahrgenommen und automatisch mehr beachtet. Dennoch können Menschen mit viel Knete durch unsoziales Verhalten in ihrer Wertschätzung ganz weit abfallen. Nur wenige wollen mit großspurigen Prahlern in Verbindung gebracht werden, sozialer Status hin oder her. Geld ist nicht alles.

Anziehungskraft auf das weibliche Geschlecht

Dein wird in erster Linie durch bestimmte Verhaltensweisen festgelegt und ein hoher sozialer Wert steigert deine Anziehungskraft beim flirten auf das weibliche Geschlecht – auch ohne großen Reichtum. Diesen Mechanismus kannst du dir beim flirten lernen zu Nutze machen, um mit Frauen zu flirten und sie zu verführen. Dabei ist es wichtig, auf welchem Parkett du dich bewegst. Du musst dich wohlfühlen und der Situation gewachsen sein. Dann bist du und strahlst eine innere Stärke aus, die dich zu einem Frauenmagneten macht, ganz egal ob du gehandicapt bist oder nicht. Im Folgenden wirst du erfahren, wie du einer Frau so begegnen kannst, dass der Grundstein für eine aussichtsreiche Beziehung gelegt ist.

Flirten lernen - Artikel Flirtvorbereitung

Nun gehst du auf eine Reise in deine Vergangenheit. Hol aus deinem Gedächtnis die Flirtsituationen heraus, in denen du versagt hast. Schau dir genau an, wie du dich verhalten hast und achte darauf, am Rand der Szene zu bleiben.


Schwächen und Fehler zusammengetragen. Du hast dich lange damit beschäftigt, sie festzustellen und unter die Lupe zu nehmen. Nun ist es an der Zeit diese Schwächen hinter dir zu lassen. Denn dann bist du frei für neue Entwicklungen.


Deine Glaubenssätze sind sehr wichtig. Denn das sind Sätze, die genauer ausdrücken, was du über dich selber denkst, was dein Handeln und auch dein Zögern betrifft. Schließe deine Augen. Stell dir vor, wie dein ein zukünftiges Leben aussieht.

 

Flirten lernen - Artikel Flirtgespräche

Überlegte in Ruhe, wie du ein Flirtgespräch am besten eröffnen kannst. Dabei solltest du an eine Umgebung denken, an deinen Alltag und an die Orte, die du üblicherweise im Laufe der Woche aufsuchst.


Inzwischen dürftest du ein ganz passables Repertoire an guten Einstiegssätzen für einen Flirt haben. Nun geht es in die Praxis. Du sollst alle deine gesammelten Sprüche ausprobieren.


Ein guter Ansatzpunkt für ein Flirtgespräch sind Hunde. Such im Park nach einem Menschen, der mit seinem Hund unterwegs ist. Das ist sehr einfach. Auch der Wald ist ein guter Ort, um einen Hundebesitzer zu finden.

 

Flirten lernen - Artikel Flirtstrategien

Charmante Verführer kommen weiter: Um eine Frau anzusprechen benötigst du Mut, Charme und ein gewisses Maß an Gelassenheit. Viele denken, sie würden den Ansprüchen der Frauen nicht genügen und wollen jemand anders sein.


Du bist deiner Traumfrau bei der direkten Strategie sehr nahe und alles, was du tust und sagst hat eine Auswirkung auf sie. Gute Laune steckt an, ängstliche Gefühle übertragen sich ebenfalls.


Im Gegensatz zur direkten Strategie ist die indirekte Strategie mit viel Kalkül und Kopfarbeit verbunden. Sie ist immer dann ein probates Mittel, wenn die Frau einige Zeit an einem überschaubaren Ort verbringt wie z.B. im Supermarkt, in der Disko, im Zug oder Ähnliches. 

 

Flirten lernen - Artikel Flirttipps

Man kann Frauen sammeln wie Trophäen und Spiele um des Siegens willen spielen. Im Krieg und in der Liebe ist ja bekanntlich alles erlaubt und dieses Sprichwort sagt deutlich aus, dass quasi jedes Mittel recht ist.


Das Gegenteil von Selbstliebe ist falscher Stolz. Die Selbstliebe akzeptiert Veränderungen und Entwicklungen, falscher Stolz versucht einen ganz bestimmten Zustand zu konservieren.


Manchen Männern scheinen die Dinge geradezu in den Schoß zu fallen. Sie bekommen natürlich auch immer die Frau, die sie wollen und alles läuft offenbar bestens. Das willst du auch?

 

Zahra Doe Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

3 Comments

Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.
Zahra Doejune 2, 2017
Morbi gravida, sem non egestas ullamcorper, tellus ante laoreet nisl, id iaculis urna eros vel turpis curabitur.

Leavy Reply

Your Name (required) Your Name (required) Your Message